Blutspender seit 54 Jahren

Der langjährige Blutspender Wilfried Schinke hat vom DRK Eltze einen großen Präsentkorb bekommen. (Foto: privat)

DRK Eltze bedankt sich bei Wilfried Schinke mit einem Präsentkorb

Eltze (fh). Mit 54 Spendern war die jüngste Blutspende des DRK Eltze zwar nicht ganz so gut besucht, wie die Termine zuvor, doch auf einen war wieder einmal Verlass: Wilfried Schinke hat zum 176. Mal gespendet!
Blut spenden darf man im Alter von 18 bis 72 Jahren. Und das hat Schinke voll ausgereizt. Er ist in Eltze aufgewachsen und seinem Heimatort bis heute treu geblieben. Gerade 18 Jahre alt, ging er 1966 zum ersten Mal zur Blutspende. „Zusammen mit meinem Vater, der das auch regelmäßig gemacht hat“, erinnert er sich. Jetzt ist Schinke 72 Jahre alt und hat damit die Altershöchstgrenze erreicht. „Beim nächsten Mal will ich noch meine 177. Spende abgeben. Danach darf ich nicht mehr“, sagt er.
54 Jahre lang hat er ohne längere Unterbrechung regelmäßig Blut gespendet – und das nicht nur in Eltze. „Sonst wäre ich nicht auf 176 Mal gekommen. So viele Termine gab es hier im Ort gar nicht“, sagt er mit einem Schmunzeln. So habe er beispielsweise auch Termine in Uetze und Edemissen wahrgenommen. „Und manchmal auch auf dem Rückweg von der Arbeit in Peine“, sagt er. Aber auch nach seinem Wechsel in den Ruhestand habe er weiterhin dreimal im Jahr Blut gespendet.
Weil das bei seiner 175. Blutspende aufgrund der Corona-Regeln nicht möglich war, hat er nun beim jüngsten Termin nachträglich einen großen Präsentkorb zu diesem besonderen Jubiläum bekommen.