Bewerbung um EU-Förderung

Leader-Region Aller-Fuhse-Aue soll fortgesetzt werden

Uetze (r/fh). Die Gemeinde Uetze bewirbt sich erneut zusammen mit den Samtgemeinden Wathlingen und Flotwedel sowie dem Celler Ortsteil Altencelle als Leader-Region „Aller-Fuhse-Aue“ um eine Förderung der Europäischen Union (EU). Dafür hat sie bereits ihr Regionales Entwicklungskonzept fortgeschrieben. Schwerpunkte bilden demnach Naherholung, Kultur und Tourismus, Klimaschutz, das Miteinander der Generationen, Identität sowie regionale Wertschöpfung. So könnte es beispielsweise Projekte zu neuen Wohnformen, Sport- und Gesundheitsförderung oder Modernisierung von bestehenden Naherholungseinrichtungen geben.
Damit sind alle Weichen gestellt, um das Konzept fristgerecht zum 30. April beim Amt für regionale Landesentwicklung in Verden einzureichen. Die nächste Förderperiode läuft dann von 2023 bis 2027. Dabei ist eine Ausweitung des Leader-Programms geplant, sodass in Niedersachsen bis zu 69 Regionen aufgenommen werden könnten. Demnach hat auch die bestehende Leader-Region Aller-Fuhse-Aue gute Chancen auf eine erneute Anerkennung.