Bei famila Uetze wechselt die Warenhausleitung

Uetzes Bürgermeister Werner Backeberg (mItte) freut sich über die Blumen von der scheidenden famila Warenhausleiterin Dagmar Rohmann und ihrem Nachfolger Wojciech Brandenburg.

Dagmar Rohmann geht nach Langenhagen – Wojciech Brandenburg übernimmt

VON DANA NOLL

UETZE. Führungswechsel bei famila in Uetze. Wojciech Brandenburg übernimmt zum 1. März 2019 die Warenhausleitung. Der 37-jährige gehört seit 15 Jahren zum famila-Team, absolvierte hier seine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann und machte später seinen Handelsfachwirt. Zuvor war er in Gifhorn und Langenhagen sowie bereits als stellvertretender Warenhausleiter bei famila in Uetze tätig. Er tritt in die Fußstapfen von Dagmar Rohmann, die zum famila-Standort nach Langenhagen wechselt. Knapp zwei Jahre leitete sie den Uetzer Markt. „Ich verlasse den Markt mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ich bedanke mich für das Vertrauen und die Treue beim Team als auch auch bei den Kunden. Ich freue mich aber nun auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen“, so Dagmar Rohmann. Sie lobte auch die Zusammenarbeit mit der Gemeinde Uetze und bedankte sich bei Bürgermeister Werner Backeberg mit einem bunten Blumenstrauß.
Auf diese gute Zusammenarbeit möchte auch Wojciech Brandenburg aufbauen: „Ich übernehme ein gut geführtes Haus und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit den Kollegen und auch der Gemeinde!“
So versprach er, auch zukünftig, „für Aktionen und Projekte im Ort offen zu sein und sich gern in das Gemeindeleben einzubringen.“ Aus seinem Wohnort Meinersen hat es Wojciech Brandenburg nicht weit zur Arbeit. Er schätzt die Vorzüge der Region, die auch bei famila fest verankert sind: „Mit vielen lokalen Institutionen und Produzenten besteht eine gute Zusammenarbeit. Mein Fokus liegt darauf, unser Engagement in puncto Sponsoring und regionalem Sortiment weiter auszubauen. Für unsere Kunden möchten wir weiterhin die Lieblings-Einkaufsstätte sein. Bei Fragen oder Anregungen können sie uns gerne ansprechen!“