Backeberg kandidiert bei Regionswahl

Werner Backeberg tritt im September bei der Regionswahl an. (Foto: privat)

Nach seinem Amtsende als Uetzer Gemeindebürgermeister will er sich ehrenamtlich politisch engagieren

Uetze (r/fh). Als hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Uetze stellt sich Werner Backeberg im September nicht zur Wiederwahl. Dafür will sich der SPD-Politiker um einen Sitz in der Regionsversammlung bewerben. „Ich möchte meine im Hauptamt erworbenen Erfahrungen, Kenntnisse und Kontakte gern ehrenamtlich einbringen und eine starke Stimme für die Gemeinde Uetze, den Ostkreis und den ländlichen Raum sein", begründet er.
Die SPD Uetze hat ihre Kandidaten für die Regionswahl kürzlich bei einer Drive-In-Wahl auf dem Rathausparkplatz gekürt, an der sich 55 Mitglieder beteiligt haben. Backeberg erhielt 96 Prozent Zustimmung und hat somit einen Listenplatz sicher. „Er hat sich in vielfältiger Weise insbesondere für die Themen erneuerbare Energie und Umwelt eingesetzt und seit 2010 im Präsidium des Niedersächsischen Städtetages als Mitglied mitgearbeitet. Wir schätzen uns glücklich, dass er sein Engagement nicht mit dem anstehenden Amtswechsel im Rathaus beenden will“, sagt die Vorsitzende der SPD Uetze Thordies Hanisch.
Der bisherige SPD-Regionsabgeordnete Jürgen Buchholz will nach zehn Jahren in dem Gremium nicht erneut kandidieren. „Er hat unsere Interessen insbesondere auch im Bereich des Sports, der Umwelt und der Feuerwehr engagiert in der Regionsversammlung vertreten“, würdigt der Co-Vorsitzende Rudolf Schubert. Außerdem habe es über ihn einen kurzen Draht zur Region Hannover gegeben.