Auto prallt gegen Baucontainer

Betrunkener Fahrer ruft einen Bekannten zu Hilfe, der sich ebenfalls alkoholisiert ans Steuer setzt

Uetze (r/fh). Ein 43-jähriger Mann hat sich in der Nacht von Freitag auf Samstag, 22. auf 23. Januar, betrunken hinters Steuer seines Opel Vivaro gesetzt. Von Uetze aus fuhr er gegen 23.30 Uhr auf der Dammstraße Richtung L 387. Dabei prallte er gegen einen Baucontainer, der am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß abgestellt war.
Weil sein Auto nicht mehr fahrbereit war, rief er einen Bekannten aus seinem Heimatort Bröckel an. Obwohl auch der 36-Jährige nicht mehr nüchtern war, stieg er ins Auto, um seinem Bekannten zu Hilfe zu eilen. Es gelang den beiden aber nicht, den Unfallwagen zu bergen.
Daraufhin riefen sie einen weiteren Bekannten an. Nachdem sie den Opel Vivaro schließlich an den Seitenrand geschleppt hatten, verließen die drei Männer die Unfallstelle. Sie kamen aber nicht weit: Noch auf der Dammstraße wurden sie von Polizisten angehalten, die mittlerweile von Anwohnern informiert worden waren. Bei dem Unfallverursacher ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,29 Promille, bei seinem 36-jährigen Bekannten sogar von 2,19 Promille. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht und Trunkenheit im Verkehr angeordnet. Der Schaden an dem Opel Vivaro wird auf 4000 Euro geschätzt, am Baucontainer wurde kein Schaden festgestellt.