Angebranntes Essen löst Einsatz aus

Nachbarn hören Rauchmelder und alarmieren die Feuerwehr

Uetze (r/fh). Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Hünenburgstraße in Uetze hat offensichtlich Essen auf dem Herd vergessen und seine Wohnung dann verlassen. Am Sonntag, 6. Dezember, hatten Nachbarn gegen 23.30 Uhr einen piependen Rauchmelder bemerkt und den Notruf gewählt alarmiert. Daraufhin rückte die Ortsfeuerwehr Uetze mit fünf Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften an. Außerdem waren der stellvertretende Gemeindebrandmeister, der Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz.
Als die Einsatzkräfte ankamen, quoll Rauch aus einem Fenster, weshalb sie umgehend einen Löschangriff vorbereiteten. Durch ein gekipptes Fenster verschaffte sich ein Trupp unter Atemschutz Zugang zu der Wohnung und suchte nach den Bewohnern. Nachdem sie alle Zimmer überprüft hatten, konnten sie Entwarnung geben: Es befand sich keine Person in der Wohnung. Bei der Kontrolle machten sie außerdem angebranntes Essen als Ursache für die Rauchentwicklung aus. Nachdem sie die Wohnung gelüftet hatten, war der Einsatz für die Feuerwehr nach etwa einer Stunde, gegen 0.30 Uhr beendet.