Abschied vom Kletterbaum

Die Kita-Kinder schauen zu, während die Mitarbeiter des Eigenbetriebs den großen Lebensbaum entfernen. (Foto: Gemeinde Uetze)

Kita-Kinder beobachten Aufräumarbeiten nach dem Sturm

Uetze (r/fh). Nach dem Sturmtief Zeynep haben die Kinder der Kita Schneckenhaus in Uetze hautnah miterlebt, wie viel Kraft die Böen hatten. Denn der Wind hatte den großen Lebensbaum entwurzelt, auf dem sie so gern geklettert waren und der ihnen im Sommer Schatten spendete. In dem liegenden Baum haben sich die Kinder Höhlen gebaut und genau untersucht, wie es zwischen und unter den Wurzeln aussieht.
Nach zwei Tagen rückten dann die Mitarbeiter vom Eigenbetrieb der Gemeinde Uetze mit ihren Fahrzeugen und speziellen Arbeitsgeräten an. Auch da gab es für die Kinder der Kita Schneckenhaus noch einmal viel zu sehen. „Auch wenn es ein tolles und interessantes Erlebnis war, werden wir unseren riesigen Baum doch sehr vermissen“, sind sich Kinder und Betreuer einig.