104 Teams beim Vereineschießen

Der BSV-Vorsitzende Olaf Wolff (von rechts) gratuliert dem besten Einzelschützen Olaf Nilius, der nur um 02 vom Zielteiler abwich. Auf Platz zwei und drei folgten Kai Beneke (von links) und Thomas Wiele. (Foto: BSV Hänigsen)

Bester Einzelschütze weicht nur um 0,2 vom Zielteiler ab / 250 Euro vom Regionssportbund

HÄNIGSEN (r/fh). Insgesamt 104 Mannschaften aus 50 örtlichen Vereinen und Verbänden sind der Einladung des Bürgerschützenvereins (BSV) Hänigsen zum traditionellen Vereineschießen gefolgt. Und alle Teilnehmer haben sich ordentlich ins Zeug gelegt, um dem Zielteiler von 519 so nah wie möglich zu kommen. Teilnahmeberechtigt waren Mannschaften zu jeweils drei Teilnehmern. Geschossen wurde im Luftgewehrstand, jeder Teilnehmer konnte zehn Schuss abgegeben.
Den ersten Platz der Mannschaftswertung errang das Team Brennetrog 1 (Sascha Berkhahn, Mario Di Stabile, Niklas Di Stabile), den zweiten Platz die Mannschaft Realgemeinde (Kai Dröse, Frank Habermann, Heiner Beneke), gefolgt vom Team Faustball (Max Zinner, Andre Wessarges, Karl-Heinz Nachtwey). Bester Einzelschütze wurde in diesem Jahr Olaf Nilius mit einem Teiler von 518,8 und damit einer sensationellen Abweichung von nur 0,2 Teilern. Platz 2 belegte Kai Beneke, Platz 3 erlangte Thomas Wiele.
Das Hänigser Vereineschießen war zugleich auch eine Jubiläumsveranstaltung zum 75-järhigen Bestehen des Regionssportbundes (RSB). Deshalb kam auch der Abgeordnete Carsten Elges vorbei und brachte eine Überraschung mit: Denn die Geburtstagsgeschenke, die der Sportbund von seinen Partnern aus der regionalen Wirtschaft erhalten hat, gibt er eins zu eins an die Vereine weiter, die Jubiläumsveranstaltungen ausrichten.
In diesem Fall überreichte Elges dem BSV-Vorsitzenden Olaf Wolff einen Scheck über 250 Euro, den die Sparkasse Hannover zur Verfügung gestellt hatte. 2020 richten der RSB und die zugehörigen Vereine passend zum Jubiläum insgesamt 75 Veranstaltungen aus, in jeder der 20 Umlandskommunen mindestens eine.