Besuchen Sie die Marktspiegel-Geschäftstelle: Marktstraße 16, 31303 Burgdorf • Telefon (0 51 36) 89 94-0
Öffnungszeiten: Mo. 12:00–18:00 • Di. 10:00–16:00 • Mi. 12:00–18:00 • Do. 10:00–16:00 • Fr. 12:00–18:00

Acrylbilder und Collagen
Kunstausstellung in Wackerwinkel

Die Dollbergerin Regina Meyer wird ihr Bild "Herzbaum" im Zweiständerhaus ausstellen.
2Bilder
  • Die Dollbergerin Regina Meyer wird ihr Bild "Herzbaum" im Zweiständerhaus ausstellen.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Franka Haak

Uetze (r/fh). Das 426 Jahre alte Zweiständerhauses in Wackerwinkel verwandelt sich am Sonntag, 3, Juli, in eine Bildergalerie. Drei Künstler wollen dort von 10 bis 17 Uhr auf Einladung des Uetzer Heimatbunds rund 100 Werke ausstellen. Regina Meyer aus Dollbergen und Wilfried Hartung aus Uetze zeigen Acrylbilder. Die Hamburgerin Susanne Hartung steuert Collagen zu der Schau bei.
Die Künstler werden an dem Tag auch selbst anwesend sein. „Wir werden, wenn gewünscht, zu den Bildern Erklärungen abgeben“, kündigt Wilfried Hartung an. Der Heimatbund Uetze bietet am Nachmittag gegen eine Spende Kaffee und Kuchen an. Die Besucher haben Gelegenheit, sich während der Ausstellung auch das Baudenkmal und den zum Haus gehörenden Bauerngarten anzuschauen. Auf Wunsch erklären Heimatbund-Mitglieder bei Führungen die Besonderheiten des Zweiständerhauses.
Regina Meyer präsentiert in Wackerwinkel hauptsächlich Landschaftsgemälde. Für solche Bilder nutzt die Dollbergerin hin und wieder Fotos als Vorlage – zum Beispiel vom früheren Wehr in der Fuhse bei Dollbergen. Nach eigenen Worten will sie nicht nur malen, was man sieht, sondern auch, was man fühlt. Daher verarbeitet die gelernte Damenschneiderin in ihren Bilden vieles, was sie erlebt hat. Mit ihren Werken will sie die Betrachter zum Nachdenken anregen.
Auch Wilfried Hartung, der seinen Malstil als progressiv bezeichnet, drückt in seinen Bildern seine Gefühle aus. „Der Pinsel ist der verlängerte Arm des Gehirns“, sagt der frühere Bezirksschornsteinfegermeister. Beim Malen könnten zeitkritische Werke entstehen. Einen aktuellen Bezug hat ein Bild zum Krieg in der Ukraine. Darauf sind Tote, entlaubte Bäume, zerstörte Häuser, geflüchtete Menschen, Ukrainer, die wieder in ihre Heimat zurückkehren, und in der Mitte die russische Armee zu sehen. Im Zweiständerhaus in Wackerwinkel zeigt er auch Tierbilder.
Für die Ausstellung hat Hartung seine Tochter Susanne mit ins Boot geholt. Die Hamburgerin fertig seit fast zehn Jahren Collagen im Pop-Art-Stil an. Auch sie stellt nach den Worten ihres Vaters mit ihren Bildern nicht nur die heile Welt dar. Die Arbeiten kann man auch als Druck kaufen.

Die Dollbergerin Regina Meyer wird ihr Bild "Herzbaum" im Zweiständerhaus ausstellen.
Dieses Gemälde von Wilfried Hartung trägt den Titel "Wohlstand 2000".
Autor:

Franka Haak aus Burgdorf

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.