Gedenkfeier 9. November

Beiträge zum Thema Gedenkfeier 9. November

Lokales
Auch der diesjährige „Gedenkweg 9. November“ endete traditionell mit einer Andacht auf dem Jüdischen Friedhof Burgdorf.

Sternmarsch des Arbeitskreises „Gedenkweg 9. November“

Ökumenisches Gedenken auf dem Jüdischen Friedhof BURGDORF (gb). Der 9. November ist in Deutschland ein historisches Datum mit zweifacher Bedeutung. Es ist der Tag der Reichspogromnacht 1938, als das nationalsozialistische Regime eine brennende und klirrende Gewaltwelle gehen alle jüdischen Mitbürger im gesamten Deutschen Reich organisierte, und es ist der Tag des Falls der Berliner Mauer 1989, mit dem die Teilung Deutschlands endete. Seit einigen Jahren erinnert der Burgdorfer Arbeitskreis...

  • Burgdorf
  • 10.11.16
Lokales
Die Arbeitskreisvorsitzende Dr. Judith Rohde (l.) sowie Prof. Dr. Markus Kalesse (r.) ließen Jara Lemke und Sophia Schnare ihre Erfahrungen als ASF-Freiwillige schildern.

Gedenkfeier für die Opfer der Reichspogromnacht

Zwei junge Frauen schilderten Erfahrungen als ASF-Freiwillige BURGDORF (gb). Der 9. November ist der „Deutsche Tag“, an dem im Rückblick Freude und Scham dicht beieinanderliegen. Einerseits symbolisiert dieses historische Datum mit dem Fall der Berliner Mauer (1989) den Beginn der geglückten Wiedervereinigung des demokratischen Deutschlands, andererseits erinnerte er schmerzhaft an die Reichspogromnacht vom November 1938. Der Burgdorfer Arbeitskreis „Gedenkweg 9. November“ erinnerte mit einer...

  • Burgdorf
  • 13.11.15
Lokales

In Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Veranstaltungen zum Jahrestag der Reichspogromnacht BURGDORF (r/jk). Die Mitglieder des Arbeitskreises „Gedenkweg 9. November“ werden am Morgen des 9. November Rosen am Eingangstor des Jüdischen Friedhofs in der Uetzer Straße niederlegen. In der Abenddämmerung werden dann an den Stolpersteinen der Stadt Burgdorf Lichter aufgestellt werden, die über Nacht das Gedenken an die Opfer von Verfolgung und Ermordung in der Zeit des Nationalsozialismus wachhalten sollen. Die Gedenkveranstaltung selbst...

  • Burgdorf
  • 22.10.14
Lokales
In seinem Redebeitrag „Es geht auch anders!“, blätterte Pastor i.R. Rudolf Bembenneck (Mi.) in der Vergangenheit und wünschte sich für die Zukunft den „Burgdorfer Geist von 1796“.

Burgdorfer Gedenkweg soll „das Vergessen verhindern“

Hoffnung auf den Burgdorfer Geist von 1796 BURGDORF (gb). „Zeichen setzen in Zeiten, wo rechtes Gedankengut und Handeln (wieder) populär zu sein scheint und damit das Vergessen verhindern“, mahnte Pfarrer Martin Karras die gut 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Burgdorfer „Gedenkweg 9. November“ in der katholischen Pfarrkirche St. Nikolaus „Im Langen Mühlenfeld“. Zuvor hatte sich die Gruppe vor dem Rathaus I an der Marktstraße getroffen, wo sie sich nach einem Gedenk- und Grußwort von...

  • Burgdorf
  • 12.11.12
Lokales
Avi Primor, ehemaliger Botschafter des Staates Israel, wird den Vortrag anlässlich der Gedenkfeier zum 9. November halten.

„An allem sind die Juden und die Radfahrer schuld“

Ehemaliger israelische Botschafter Avi Primor hält Vortrag BURGDORF (r/jk). „Lernen in Frieden zu Leben“ ist die Überschrift zu einer Gedenkveranstaltung anlässlich des 9. Novembers. Im Rahmen der Gedenkfeier wird Avi Primor am Mittwoch, 10. November, ab 19.30 Uhr in der Burgdorfer St. Pankratiuskirche einen Vortrag halten. Die Moderation des Abends übernimmt Superintendent Dr. Ralph Charbonnier. Vor seinem Vortrag in der Pankratiuskirche wird sich Primor mit Bürgermeister Baxmann, Pastor i.R....

  • Burgdorf
  • 08.11.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.