U12 holt den Kreispokal

Die TVE-Leichtathleten zeigten im Wunstorfer Wettkampf sehr gute Leistungen. (Foto: TVE Sehnde)

TVE-Leichtathleten im Wettkampf

SEHNDE (r/gg). Im Rahmen des Leichtathletik-Sportfestes in Wunstorf fielen die Entscheidungen zum Kreispokal Hannover-Land im Dreikampf. Die weibliche U12 des TVE Sehnde errang dabei den ersten Platz. Allen voran die Sprint- und Wurfleistungen konnten dabei überzeugen. Jasmin Stelmaszyk gelang über 50 Meter in 7,94 Sekunden die schnellste Tagesleistung. Ihre Vereinskameradin Baja Lüttich war mit 7,99 Sekunden nur unwesentlich langsamer und blieb ebenfalls als eine von wenigen unter der 8-Sekunden-Marke. Leni Kasner dagegen gelang mit 29 Meter die weiteste Weite im Ballwurf mit dem 80 Gramm Ball. Auch hier lag Baja mit 28 Meter nur knapp dahinter. Mit 4,02 Meter konnte Baja dafür im Weitsprung den weitesten Satz für sich verbuchen. Das Trio unterstützten Magdalena Litza und Tani Grages die in ihren Altersklassen einen ordentlichen sechsten sowie den neunten Platz erreichten. In der Mannschaftswertung der gesamten U12 bedeutete dies schließlich Platz eins.
Neben der Dreikampfwertung, die Jasmin in der Altersklasse W10 für sich entscheiden konnte, starteten einige der Damen auch zusätzlich im Hochsprung und damit in der Vierkampfwertung. Mit 1,32 Meter sprang Baja am höchsten und sicherte sich damit in der Altersklasse W11 in der Vierkampfwertung den ersten Platz. Magdalena gelang in der Altersklasse W10 und übersprungenen 1,12 Meter das selbe Kunststück vor einer nicht weniger starken Leni. Auch über die vier mal 50 Meter ging Gold an die Mädchenstaffel aus Sehnde. Hier freuten sich Jasmin, Leni, Tani und Baja über einen hauchdünnen Vorsprung und guten 31,62 Sekunden. Sowohl in der U14 und den jüngeren Altersklassen waren Jungen und Mädchen des TVE Sehnde in Dreikämpfen unterwegs. Janko Schenk wurde dritter in der U8. „Wir hatten heute wieder eine große Gruppe in unterschiedlichen Alterklassen am Start. Der Sieg der U12 überstrahlt natürlich den Tag ein wenig, aber wir hatten viele tolle Ergebnisse über die sich jede und jeder freuen kann“, bewertete eine sichtlich gut gelaunte Cornelia Raphael, Trainerin des TVE Sehnde, den Tag.