TVE-Herren punkten in Vinnhorst

Den Auswärtssieg feierten die ersten Herren ausgiebig. (Foto: Anna Warneke)

Handball: Damen starten schwerer in die Saison

SEHNDE (r/gg). Die erste Handball-Herrenmannschaft des TVE gewann mit 33:36 (14:17) bei der Zweitvertretung des TuS Vinnhorst. Die zwei Punkte stellen den ersten Auftaktsieg in der Landesliga seit über sieben Jahren dar. Das Spiel begann nach Toren ausgeglichen, schon früh war jedoch zu erkennen, welche Spielanlage beide Mannschaften verfolgten. Beim 2:3 nach fünf Minuten hatten die Sehnder den Ball erst eine Minute in ihren Händen, der TuS bereits vier. Ungeachtet der Ballbesitzverteilung konnten die Sehnder sich in der Folge langsam absetzen. Insbesondere das starke Rückraumspiel (verantwortlich für 22 der 31 Tore) sorgte immer wieder für leichte Tore, sodass es über 4:6, 6:10 und 11:15 mit 14:17 in die Pause ging. Einzig das Glück bei Abprallern war auf Seite der Hausherren, die zu diesem Zeitpunkt auch bereits höher zurückliegen hätten können.
In der zweiten Halbzeit änderte sich zwar der Sehnder Spielstil durch die Hereinnahme des wieder vollständig genesenen Marvin Hallmann, am Ergebnis wurde aber nicht groß geschraubt. Die TuS Vinnhorst konnte beim 20:20 in der 37. Minute zwar ausgleichen, beim 22:25 in der 42. Minute war der alte Abstand jedoch wiederhergestellt. Die Sehnder zogen jetzt vorentscheidend davon, beim 26:32 in der 53. Minute schien das Spiel bereits entschieden. Zwar kamen die Hausherren am Ende noch einmal hinan, letztendlich blieb es aber beim Sehnder Sieg von 33:36.
Trainer Christoph Brause zeigte sich nach dem Spiel positiv überrascht: "Wir haben hier heute doppelt so viele Tore geworfen, wie im letzten Jahr. Zudem haben wir auch auf Rückschläge gut reagiert. Mit meinem ersten Auftaktsieg in der Landesliga bin ich natürlich vollauf zufrieden."

Erste Damen unterliegt SV Arminia Hannover

Nachdem die erste Damen mit einer ärgerlichen Niederlage gegen den Lehrter SV in die neue Saison gestartet ist, ging es am vergangenen Sonntagnachmittag für Ihr zweites Saisonspiel zum Gastgeber SV Arminia Hannover. Sowohl die Trainer, als auch die Spieler wussten schon vor dem Spiel ganz genau, dass dieses keine einfache Partie werden würde. Wie aus dem letzten Spiel bereits von dem Trainerteam Wilhelmi und Hacker gefordert, spielten die Frauen nun mit einer stabileren Abwehr als in der Woche zuvor.
Konnte man den Ball mal in der Abwehr für sich gewinnen, folgte jedoch zu oft ein technischer Fehler oder Unglück beim Abschluss auf das Tor. Somit rächten sich die vielen unpräzisen Torwürfe im Punktestand und es ging mit einem Rückstand von 7:13 in die Halbzeitpause. Auch nach Wiederanpfiff, zeigte sich ein Spiegelbild der ersten Hälfte, mit schwachen Torwürfen gegen die standhaften Torhüter des Gastgebers. Auch wenn es ein paar Lichtblicke gab, blieb die Mannschaft deutlich unter ihren Möglichkeiten und konnte sich nicht an den Gegner herankämpfen. Am Ende stand ein 15:27 auf der Anzeigetafel und somit ein deutlicher Sieg für Arminia.

Zweite Damen startet holprig in die Saison
Die zweiten TVE-Damen spielten zum Saisonauftakt gegen die zweite Mannschaft des TuS Bothfeld. Die Sehnderinnen zeigten sich während der gesamten Spielzeit nervös und unkonzentriert, was dem noch nicht guten Zusammenspiel der Mannschaft geschuldet war. Von Beginn an lagen so die Vorteile bei den Gästen, die sich in der elften Minute mit 1:5 absetzen konnten. Zur Halbzeit ging es mit einem 6:12 in die Kabine. Die Devise war klar. In der Abwehr kompakter stehen und die Chancen vorne verwerten. Den Rückstand konnten die Sehnderinnen trotz der verbesserten Abwehrleistung in der zweiten Halbzeit nicht mehr einholen. Das Spielt endete mit einem verdienten Sieg der Bothfelderinnen mit 16:26. Einen Dank geht an Betreuerin Sievers, die für das Trainergespann Hacker und Wilhelmi eingesprungen war - so der Bericht von Anna Warneke für den TVE.