Starkes Team, bisher ohne Schwächen

Die MTV-E-Junioren beim "96-Vereint-Cup" im Hannoverschen Stadion. (Foto: Sandra Busse)

E1 der 
SG Rethmar-Haimar-Dolgen erfolgreich

RETHMAR (r/gg). Die Saison der E1 der SG Rethmar-Haimar-Dolgen lief höchst erfolgreich: Mit Fairness und viel Können wurden sie ungefährdet E-Junioren-Meister der 1. Kreisklasse Hauptrunde A. „Sieben Siege in sieben Spielen und das gegen richtig gute Konkurrenz aus der Region und Stadt Hannover, das ist das Ergebnis einer super Vorbereitung und es ist richtig gut geworden. Alle Kids waren schon in der Hallensaison motiviert, aber was sie jetzt in den letzten Wochen geleistet haben, ist unfassbar“ so Jörg Schrader, Jugendleiter des Vereins und Trainer der E1-Mannschaft mit Co-Trainer Andreas Nawo.
Schon mit dem erfolgreichen Abschneiden beim Niedersächsischen Sportbuzzer-Hallenpokal, bei dem es das Team verdient in das Halbfinale geschafft hatte, zeichnete sich ab, das die kommende Feldsaison herausragend in der Vereinsgeschichte werden könnte. Und das wurde es. Nicht nur alle Punktspiele wurden gewonnen, auch beim SparkassenCup des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) zeigten sie eine starke Leistung. Überragend war das Ergebnis in der Vorrunde: Mit fünf Siegen in fünf Spielen zog das Team in die nächste Runde der besten 25 U11-Mannschaften der Region und Stadt Hannover. Der Sparkassen-Cup, der als Sichtungsturnier für den Jahrgang 2008 organisiert ist, dient dazu, besonders talentierte Spieler aus Niedersachsen zu entdecken. Und auch in der Mannschaft aus Rethmar wurden die Fußballscouts fündig: Lennard Schrader erhielt die Einladung zur DFB-Talentsichtung.
Mit einer Menge Respekt ging das Team dann in die nächste Runde des Sparkassen-Pokals in Steinhude. Nachdem die Kids die Nervosität im ersten Spiel gegen SV Odin Hannover (0:1) abgelegt hatten, zeigten sie ihre ganze Klasse und zogen mit deutlichen Siegen gegen Basche United (3:0), TUS Altwarmbüchen II (4:0) und Langenhagen Krähenwinkel/ Kaltenweide (2:0) ins Viertelfinale. Im Viertelfinale mußten sie sich dem starken Gegner von Arminia Hannover leider geschlagen geben und gegen Hannover 96 verloren sie mit 1:4, erzielten jedoch das einzige Gegentor des späteren Turniersiegers.
Der nächste Höhepunkt ließ nicht lange auf sich warten: Auf Einladung von Hannover 96 hatten die Kids das große Erlebnis, mit 25 weiteren E-Junioren-Mannschaften in der großen HDI-Arena beim „96-Vereint-Cup“ anzutreten. Und auch hier landeten sie mit dem sechsten Platz im vorderen Platzierungsdrittel.
„Der Erfolg ist wirklich gigantisch, ich freue mich sehr für die Kids. Was mich aber am meisten berührt, sind die unglaubliche Fairness und der Teamgeist. Unser Schlachtruf „Wir sind ein starkes Team!“ passt da wie die Faust aufs Auge. Die Kids haben bewiesen, daß man auch mit einer Menge Spaß am Fußball erfolgreich sein kann, ohne zu übertrieben und verbissen an die Sache ranzugehen“, so Lennard Schrader.
Doch nicht nur Spaß und Teamgeist haben zu dem Erfolg beigetragen, sondern auch Potential und Talent der Nachwuchskicker aus Rethmar, welches nicht unverborgen blieb. So wurden aus dem derzeitigen Kader Leo Schwuchow und Thami El Hamoumi, zwei Spieler des Jahrgangs 2009, in das Kreisauswahltraining des NFV berufen. Das einzige Mädchen in der Mannschaft, Edda Lengwenat, trainiert zusätzlich zum Vereinstraining am DFB-Stützpunkt in Barsinghausen. Und aus dem Jahrgang 2008 bekommt Lennard Schrader die großartige Chance zur weiteren Talentförderung und wechselt zur nächsten Saison in das Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96.
Doch an Abschied und dass in der nächsten Saison alles anders und mit anderem Trainer sein wird, daran will das Team im Moment noch nicht denken. Als nächstes steht die Hannover 96-Fußballschule in Rethmar an und dann folgt noch das absolute Highlight zum Saisonende: Als Danke und Verdienst für die tolle Leistung fährt das gesamte Team mit Eltern und Geschwisterkindern drei Tage zu einem internationalen Jugend-Einladungs-Turnier auf die Insel Fehmarn. Jörg Schrader und Andreas Nawo: „Dort werden wir noch einmal alles geben und allen beweisen, dass wir wirklich ein unschlagbar starkes Team sind!“ - so der Bericht von Sandra Busse vom MTV Rethmar.