Souveräne Siege am letzten Wochenende

TVE-Handball-Begegnungen mit Spannung erwartet

Höchste erfreulich liefen die Handball-Spiele am vergangenen Wochenende aus TVE-Sicht.
Die Sehnder 1. Herren gewinnt mit 38:27 (21:13) gegen den VfL Hameln 2. Bereits nach zehn Minuten führten die Sehnder mit 9:2 und stellten früh die Weichen für den Sieg. Nach der deutlichen Niederlage in Himmelsthür letzte Woche brannten die Sehnder Herren vor heimischer Kulisse auf Wiedergutmachung. Das gelang auch vom Anpfiff an. Das einzige unentschieden stand zu Beginn auf der Anzeigetafel, schnell ging es über 3:0 und 4:2 zum 10:2 nach elf Minuten. Insbesondere die starke Abwehr mit Pascal Schulz im Tor konnte sich in dieser Phase auszeichnen und für einfache Gegenstoßtore sorgen. Diesen Vorsprung ließen sich die Sehnder auch mit einigen Wechseln bis zur Halbzeit nicht nehmen, auch wenn die Führung nicht so deutlich weiter ausgebaut wurde. Somit ging es mit einem 21:13 in die Pause. Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste, wenn auch nicht so rasant. Bis zur 39. Minute stieg die Führung auf 12 Tore an. Diesen Vorsprung ließen sich die Sehnder auch in den letzten Minuten nicht mehr nehmen. Insbesondere die offensive Deckung der Hamelner spielte dem TVE in dieser Situation in die Karten, trotz der miserablen Chancenauswertung konnten die Hausherren die Führung halten und das Spiel souverän für sich entscheiden.

Erste Damen punktet in Herrenhausen
Die erste Damen des TVE Sehnde machte sich auf den Weg nach Hannover zur HSG Herrenhausen/Stöcken. Beim Hinspiel im September musste sich die Sehnderinnen mit 19:25 geschlagen geben. Umso größer war der Ansporn die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen. In den ersten Spielminuten zeichnete sich ein knappes Spiel ab. Keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Erst nach einem Doppelschlag in der 10. Spielminute von Tillmann und M. Winkler konnten die Sehnder Damen ihre erste 2-Tore Führung verbuchen. Zur Halbzeit stand es 9:14 für die Damen des TVE Sehnde. Allein in der ersten Halbzeit konnte Saskia Völlner bereits fünf Bälle im Tor unterbringen. Auch in der zweiten Halbzeit ließen sich die Sehnderinnen nicht beirren und bauten ihre Führung aus. Am Ende konnte man einen 17:29 Sieg verbuchen und die beiden Punkte mit nach Sehnde nehmen.

Die nächsten Spiele in der Festung Feldstraße

Samstag, 23. Februar: 10 Uhr - Spieltag der weiblichen E-Jugend; 14 Uhr - Regionsoberliga, Männliche B-Jugend, TVE II – Mellendorfer TV; 16 Uhr - Landesliga, Männliche B-Jugend, TVE – TS Großburgwedel.
Sonntag, 24. Februar: 12 Uhr - Regionsklasse, Weibliche D-Jugend, TVE – TuS Bothfeld II; 14 Uhr - Regionsliga, Männliche D-Jugend, TVE – TKJ Sarstedt; 16 Uhr Regionsklasse, Damen, TVE III – SG Börde Handball III.
Montag, 25. Februar: 20 Uhr - Landesliga, Männliche A-Jugend, TVE - HSG Lügde-Bad Pyrmont.