Sehnder Baseballer holen holen ersten Sieg

Der Sehnder Sven Walter beim Pitching. (Foto: Sehnde Devils)

Souveräner 19:8-Sieg bei den Hevensen Pioneers

SEHNDE (r/jk). Nach der Niederlage gegen die Göttingen Allstars am ersten Spieltag der Landesligasaison 2010 mussten die Sehnde Devils am vergangenen Samstag zu den Hevensen Pioneers reisen, dem Zweitplatzierten der Vorsaison.
Von Beginn an stellten die Devils die Weichen auf Sieg und erzielten Inning für Inning, Punkt um Punkt. Die Verteidigungsreihen der Devils, allen voran der Sehnder Pitcher Joshua Weitzel, ließen dem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Nach dem fünften Schlagdurchgang stand es somit verdient und deutlich 18:00 für die Sehnder Teufel. Das Sehnder Coaching-Team entschloss sich daraufhin für einige Rotationen, um allen mitgereisten Spielern Spielpraxis zu verschaffen und für die noch lange laufende Saison die ein oder andere Aufstellungsvariante auszuprobieren. Durch diese Wechselserie gelangen dem bis dahin überforderten Gegner dann doch noch einige Punkte, so dass das Endergebnis schlussendlich 19:8 für die Devils lautete. Trotz dieser deutlichen Klatsche erwiesen sich die Hevensen Pioneers als faire Verlierer und luden die Devils im Anschluss an das Spiel noch zu einem gemeinsamen Bierchen ein.
Im Vorgriff auf das Herrenspiel konnten die Hevenser noch einen Sieg im Jugendspiel gegen die Jugend-Spielgemeinschaft Sehnde-Göttingen-Bennigsen erzielen. Auf Sehnder Seite waren mit Kai Wieninger, Jeremy Witzke und Florian Eckardt drei Sehnder Spieler auf dem Spielfeld. Das neugegründete Team zog sich trotz der Niederlage achtbar aus der Affäre und sammelte weitere Spielpraxis und Erfahrung in ihrer ersten Saison.
Am heutigen Samstag, 1. Mai, treffen die Herren im Rückspiel auswärts auf den Tabellenführer Göttingen Allstars, die sich nach ihrem nun dritten Sieg am Wochenende wie erwartet souverän an der Tabellenspitze festgesetzt haben. Trotz einiger Ausfälle, die das Sehnder Team am kommenden Wochenende zu verkraften hat, streben die Devils wiederholt eine Überraschung an. „Wir haben im Hinspiel trotz der Niederlage über eine lange Strecke des Spiels bewiesen, dass wir mithalten können. Nächste Woche wollen wir es jedoch besser machen“, sagte Assistent-Coach Joshua Weitzel in Hinblick auf das bevorstehende Spiel. Vorab spielt die Jugendspielgemeinschaft bereits um 11 Uhr ebenfalls in Göttingen gegen die Spielgemeinschaft Fischbeck/Hänigsen.