Schwieriges Auswärtsspiel in Uetze

TVE-Handball Minis A. (Foto: TVE Sehnde)

TVE-Handball nimmt wieder Fahrt auf

Sehnde (r/gg). Nach dem 33:18-Heimerfolg am vergangenen Wochenende konnte die zweite Herren des TVE Sehnde auch ihr erstes Auswärtsspiel gewinnen. Anders als letzte Woche musste sich das Team von Trainer Mark Wegner erst einmal in die Partie hineinarbeiten und blieb beinahe die ersten fünf Minuten ohne eigenen Treffer, bis Cedric Schulz den ersten Treffer per Siebenmeter erzielte. In den ersten zehn Minuten gelang den Sehndern so gut wie gar nichts, und der Gastgeber konnte sich einen 5:3-Vorsprung erspielen. Danach lief es besser und man konnte aus dem Rückstand bis zur 18. Minute eine Drei-Tore-Führung erarbeiten. Allerdings verpasste man es sich noch weiter abzusetzen und so blieben die Uetzer zur Pause mit 10:13 immer noch in Schlagdistanz.
Zu Beginn der zweiten Hälfte taten sich beide Mannschaften offensiv schwer, und so mussten Tore meist per Siebenmeter erzielt werden. Am Ende sollten die Sehnder sechs und die Uetzer sogar sieben davon getroffen haben. Das Spiel war noch lange ausgeglichen, zwar wechselte die Führung nicht mehr, aber dennoch gelang es der Mannschaft des VFL Uetze immer wieder den Rückstand auf ein Tor zu verkürzen.
Die Entscheidung fiel dann in der Schlussviertelstunde, als der ohnehin schon stark aufgelegte Torwart Joost Hinrichs seine Leistung nochmal steigern und seiner Mannschaft so den Sieg sichern konnte. Den Sehndern gelang es fünf Minuten vor Ende erstmals auf vier Tore wegzuziehen und damit eine Vorentscheidung zu erzielen. Den Schlusspunkt setzte dann Rechtsaußen Thilo Toboldt in der letzten Spielminute zum 29:24-Auswärtserfolg. Coach Mark Wegner ordnet den Sieg wie folgt ein: „Der Sieg hat gezeigt, dass wir mental in der Lage sind enge Spiele für uns zu entschieden, auch wenn wir spielerisch nicht unsere Leistung abrufen. Insgesamt können wir mit zwei Siegen zum Start zufrieden sein.“

Die weibliche C-Jugend empfing den SV Eintracht Hiddesdorf. Mit einem 2:0 gleich zu Beginn zeigten die Spielerinnen vom TVE direkt ihre Heimstärke. Mit einem 12:5 konnte der TVE zufrieden in die Halbzeitpause gehen. Trainer Ralf Schäfer konnte den Spielverlauf um verschiedene Formationen für die neue Saison auszuprobieren und blickte mit einem 19:11 Endstand stolz auf seine Spielerinnen.
Im folgenden Spiel traf die weibliche B-Jugend auf den TSV Friesen Hänigsen. Gegen die bekannten Gegnerinnen ging man mit Nervosität in die Partie und der Start gestaltete sich etwas holprig. Nach kleinen Umstellungen und einer stark gesteigerten Abwehrleistung konnte der TVE sich mit einem 13:9 in die Halbzeitpause verabschieden.
In der zweiten Hälfte unterstützten die Sehnderinnen sich in der der Abwehr deutlich besser. Durch viele Ballgewinne und eine sehr gute Torwartleistung stand es in der 39. Minute bereits 24:11. Letztendlich gewann der TVE mit einem deutlichen 31:14.
„Ein großes Dankeschön geht an die weibliche C-Jugend, die uns mit sieben Spielerinnen unterstützten und ohne die wir nicht spielfähig wären und die sowohl im Tor, als auf dem Feld dafür sorgten, dass wir das Spiel gemeinsam und deutlich gewonnen haben!“, so Trainerin Anna-Lena Tillmann.

Auch die kleinsten Handballer starteten in die Saison
Endlich war es für die Spielerinnen und Spieler der Minimannschaft A soweit: „Mit ganz viel Motivation und Spaß an der Freude wurde der erste Minispieltag der Saison bei den Füchsen Hiddesdorf am Wochenende ein voller Erfolg. Trainer, Eltern und Kids waren am Ende sehr glücklich und zufrieden“, so Trainerin Silke Kupfernagel.
Auch die Minimannschaft B hatte ihren ersten Spieltag. Die Kinder und ihre beiden Trainerinnen Susann Ziegner und Sarah Wilhelmi machten sich um acht Uhr auf den Weg nach Altwarmbüchen. Da es für einige Kinder der erste Minispieltag war, war die Spannung besonders groß. Gegner waren die Mannschaften aus Bothfeld, Hänigsen und Altwarmbüchen. „Ich bin sehr zufrieden mit der Mannschaft. Die Kinder haben das toll gemacht und hatten jede Menge Spaß.“ fasst Trainerin Sarah Wilhelmi nach dem Spieltag zusammen  - so der Bericht von Anna Warneke, Gesa Kracke und Till Plate vom Turnverein Eintracht Sehnde (TVE).

Die Trainingszeiten des jüngsten Handballnachwuchses vom TVE sind wie folgt:
• Minis A (Jahrgang 2013) – mittwochs von 16.30 bis 17.45 Uhr, Sporthalle Feldstraße alt
• Minis B (Jahrgang 2014) – freitags von 15 bis 16.30 Uhr, Sporthalle Feldstraße neu
• Minis C (Jahrgang 2015) – freitags von 15 bis 16.30 Uhr, Sporthalle Breite Straße
• Bärenbande (ab 3 Jahren) – freitags von 15.30 bis 16.30 Uhr, Sporthalle Feldstraße alt