Junge MTV-Läuferin in Springe

Die zehn Teilnehmer des MTV Rethmar: Kassian von Haslingen (hinten, von links), Jonathan Czop, Emily Friehe, Maximilian Czop, Tizia von Haslingen, Giulia Weidmüller; Lucian von Haslingen (vorne, von links), Greta Friehe, Alexia Hawraneck; Philean von Haslingen (vorne liegend). (Foto: Peter Lieser)

Tizia von Haslingen gewinnt den Bambinilauf

RETHMAR (r/gg). Zehn Kinder des MTV Rethmar traten beim Deister-Marathon in Springe an. Am Start des 2.000-Meter-Laufes waren Alexia Hawraneck, Emily Friehe, Giulia Weidmüller, Kassian von Haslingen und die Brüder Maximilian und Jonathan Czop. Die Strecke führte in einer großen Schleife um das gesamte Sport- und Schulgelände herum.
Erster der MTV-Läufer war Maximilian Czop, der das Ziel auf dem Schulgelände wieder erreichte. Ganz dicht hinter ihm folgte MTV-Läuferin Emiliy Friehe. Und wiederum dicht hinter ihr überlief Jonathan Czop die Ziellinie. Nur Sekunden später konnte Alexia Hawraneck das Ziel durchlaufen. Und kurz danach war auch schon Kassian von Haslingen im Ziel. Nicht weit hinter ihm Giulia Weidmüller.
Sofort danach ging es ein paar Meter vom Ziel entfernt auf die angrenzende Laufbahn des Sportplatzes zum Start des Bambinilaufes über die Streckenlänge von 600 Meter. Hier mussten die Jüngsten eine Runde auf der Laufbahn laufen. Dann ging es von der Laufbahn herunter und nach einer Kurve in zum ersehnten Zielbogen. Für die vier MTV-Teilnehmer Greta Friehe und die Drillingsgeschwister Tizia, Philean und Lucian von Haslingen erfolgte um genau 11:40 Uhr der Startschuss. Bei diesem Lauf war es Tizia von Haslingen, die als Erste um die letzte Kurve Richtung Ziel abbog. Ihr folgten kurz danach ihre beiden Brüder Lucian und Philean. Gerade nach dem Tizia die Ziellinie überquert hatte, bog auch schon Greta um die letzte Ecke der Laufstrecke und hatte nach wenigen Metern ebenfalls das Ziel erreicht.
Bei der anschließenden Siegerehrung erhielten alle Kinder ihre erlaufene Urkunde und ein Überraschungs-Ei sowie eine Freikarte für das nahe Wiesendgehege.
Nach der Siegerehrung entschieden sich vier der MTV-Kinder noch in das angrenzende Hallenbad zu gehen, denn die Startnummer des Laufes berechtigte zum freien Eintritt - so der Bericht von Peter Lieser vom MTV Rethmar.

Die Ergebnisse im Einzelnen:
600-Meter-Laufstrecke:
Tizia von Haslingen, Platz 1 in der AK WK U8, Gesamtplatz 1 der Mädchen in 02:39 Minuten.
Lucean von Haslingen, Platz 2 in der AK MK U8, Gesamtplatz 2 der Jungen in 02:47 Minuten
Philean von Haslingen, Platz 4 in der AK MK U8, Gesamtplatz 4 der Jungen in 02:54 Minuten
Greta Friehe, Platz 6 in der AK WK U8, Gesamtplatz 6 der Mädchen in 3:07 Minuten.


2.000-Meter-Laufstrecke:
Maximilian Czop, Platz 4 in der AK MK U14, Gesamtplatz 9 der Jungen in 9:42 Minuten.
Emily Friehe, Platz 3 in der AK WK U14, Gesamtplatz 7 der Mädchen in 09:46 Minuten.
Jonathan Czop, Platz 4 in der AK MK U10, Gesamtplatz 10 der Jungen in 09:48 Minuten
Alexia Hawraneck, Platz 3 in der AK WK U10, Gesamtplatz 11 der Mädchen in 09:58 Minuten
Kassian von Haslingen, Platz 3 in der AK MK U12, Gesamtplatz 28 der Jungen in 11:26 Minuten.
Giulia Weidmüller, Platz 1 in der AK WK U8, Gesamtplatz 33 der Mädchen in 11:52 Minuten.