In der Tabellenspitze festgesetzt

TVE-Handball Damen auf Erfolgskurs. (Foto: TVE Sehnde)

TVE-Handball mit spannenden Begegnungen

Sehnde (r/gg). Die erste Damen des TVE Sehnde war am Samstagabend zu Gast bei der TSV Friesen Hänigsen, um sich die nächsten zwei Punkte in der Regionsoberliga zu holen. Aus den Partien der vergangenen Jahre wusste man, auf was man sich einzustellen hatte.
Dies gelang den Sehnder Damen auch von Beginn an. In den ersten fünf Minuten des Spiels waren beide Mannschaften auf Augenhöhe. Doch die Sehnderinnen konnten sich sukzessive absetzten und führten nach der ersten Viertelstunde mit sechs Toren. Dabei konnte sich Torfrau Mandy-Ann Cizewitz mit vielen gehaltenen Bällen auszeichnen und sich auf eine starke Abwehr verlassen. Bis zur Halbzeit wurde der Vorsprung auf acht Tore aufgebaut.
In der zweiten Halbzeit knüpften die Sehnderinnen um Trainer Christian Krone wieder an der ersten Halbzeit an und verwalteten ihren Vorsprung. Die Hänigserinnen konnten zwar am Ende der zweiten Halbzeit ein paar Tore gut machen, wurden aber nie gefährlich. Somit stand am Ende ein 23:30 auf der Anzeigentafel und die beiden Punkte wurden mit nach Sehnde genommen. 
Die zweite Herren des TVE Sehnde meldet sich nach der ersten Saisonniederlage mit einem 22:31-Sieg in Burgdorf zurück und festigt somit die Tabellenführung.
Nach der Niederlage in Söhre am vergangenen Wochenende und den damit verbundenen ersten Minuspunkten, musste die Sehnder am Samstag zum nächsten Auswärtsspiel in Burgdorf antreten. Mit der vierten Mannschaft vom TSV traf man auch gleichzeitig auf den Ligatoptorjäger Niko Blanke, den es zu stoppen galt.
Die Partie begann zunächst ausgeglichen, da beide Mannschaften eine gute Abwehr stellten. Mitte der ersten Hälfte konnten die Sehnder sich allmählich absetzen. Aus einem 5:5 nach 15 Minuten machte man ein 13:6 zur Halbzeit. In dieser Phase konnte man sich sowohl auf sein Tempospiel im Angriff, als auch auf eine griffige Abwehr, samt starker Torwartleistung von Marlo Toboldt, verlassen.
Auch in der zweiten Hälfte setzte sich dies fort und es gelang den Sehndern ihren Vorsprung zu verwalten und das Spiel frühzeitig für sich zu entscheiden. Dadurch, dass die Burgdorfer immer wieder an der Sehnder Abwehr verzweifelten, waren einfache Konter-Tore häufig die Folge. So gelang es bis zum Ende der Partie den Vorsprung auf neun Tore auszubauen.
Am Ende konnten die Sehnder Herren einen verdienter Auswärtserfolg verbuchen - so der Bericht von Anna Warneke, Gesa Kracke und Till Plate. 
Spiele in der Festung Feldstraße:
Samstag, 27. November
14.30 Uhr - wD, Regionsliga, TVE – HSG Laatzen-Rethen
16 Uhr - wB, Regionsliga, TVE – Garbsener SC
18 Uhr - Herren, Landesliga, TVE – BTSV Eintr. Braunschweig

Sonntag, 28. November
11 Uhr - mD, Regionsklasse, TVE – SG Immensen/ Lehrte-Ost
12.30 Uhr - wC, Regionsoberliga, TVE – DJK BW Hildesheim
14.30 Uhr - mC, Regionsoberliga, TVE – TuS Bothfeld
16.30 Uhr - mB, Regionsoberliga, TVE – TuS Bothfeld