Erste Herren weiterhin heimstark

TVE-Handball: Fünfter Platz für Alte Herren im Spiel um Meisterschaft, Junglöwen überzeugen

SEHNDE (r/gg). Zum Start der Rückrunde empfingen die 1. TVE-Handball-Herren am Samstag die Zweitvertretung des TuS Vinnhorst. Nach einer schwachen ersten Hälfte (12:12) drehten die Sehnder nach der Pause auf und konnten letztlich überzeugend mit 38:27 gewinnen.
Vor der Partie waren die Herren der Heimmannschaft vorgewarnt, Vinnhorst hatte schließlich die letzten sieben Spiele gewonnen. Der Start glückte auch, schnell stand es 3:0 für die Sehnder. Ein kleiner Lauf der Vinnhorster sorgte jedoch für den Ausgleich und die erste Gästeführung. Geprägt von einfachen Fehlwürfen und technischen Fehlern fanden die Hausherren nur schwer wieder zurück zum eigenen Spiel. In der 20. Minute gingen die Gäste erstmals mit zwei Toren in Führung, diese konnte jedoch schnell wieder von den Sehndern egalisiert werden. Zur Halbzeit stand es folgerichtig 12:12, ein Ergebnis, welches dem Spielverlauf bis dahin durchaus angemessen war.
Nach der Pause kamen zunächst die Vinnhorster besser ins Spiel, ein 11:1-Lauf der Sehnder in 10 Minuten sorgte jedoch schnell für klarere Verhältnisse. Eindeutig sichtbar war jetzt die höhere Passqualität und das daraus resultierende Tempospiel, das immer wieder zu einfachen Toren führte. Die Sehnder konnten den Vorsprung nun entspannt über die Zeit bringen, mit einfachen Kombinationen und Abwehraktionen geriet die Führung nicht mehr in Gefahr. Vor allem herausstellen muss man an dieser Stelle jedoch die Tore, die teilweise sehr ansehnlich waren. Insbesondere die Sehnder Außenspieler profitierten vom Tempo und zeigten, wie beispielsweise Christian Noll beim 38:27-Endstand, was wurftechnisch möglich ist.

Regionale Meister kämpfen um Titel
Die Alte Herren des TVE Sehnde nahm in Uhingen in Baden-Württemberg an der Jungsenioren-Meisterschaft teil. Insgesamt acht regionale Meister kämpften um den Titel. Neben dem sportlichen Aspekt spielte auch der gesellige Teil eine große Rolle. Spätestens bei der Playersparty nach den Spielen hat die Alten Herren ihre besondere Kondition unter Beweis gestellt. Das Fazit der Mannschaft zu dem Wochenende fällt eher verhalten aus. Die Sehnder Spieler hatten sich mehr erhofft und landeten am Ende auf dem fünften Platz. Dennoch ist dies für die erste Teilnahme an der Meisterschaft ein anständiges Ergebnis.
Die Alte Herren blickt trotzdem weiterhin positiv nach vorne. Mit 12:2 Punkten stehen die Sehnder momentan auf dem ersten Platz in der höchsten Spielklasse der Alten Herren. Die aktuelle Tabellensituation lässt auf einen erneuten Meistertitel der Regionsoberliga hoffen. Dies wäre die direkte Qualifikation für die Deutsche Jungseniorenmeisterschaft in Uhingen.


Starke Sehnder Junglöwen in der Festung Feldstraße

Eine überzeugende Leistung der männlichen D-Jugend des TVE Sehnde beim Heimspiel gegen den Tabellendritten. Mit einer gut organisierten Abwehr und einem schnellen Angriffsspiel setzten die Spieler den vorgegebenen Matchplan sehr gut um. Anfangs zwar noch etwas holprig, fanden die Jungs dann aber recht schnell in das Spiel und konnten mit zwei Toren Vorsprung in die Halbzeit gehen. In der zweiten Hälfte knüpften die Junglöwen nahtlos dort an, wo sie in Hälfte eins aufgehört hatten und behielten wohlverdient die Punkte in der Festung Feldstraße - so der Bericht von Anna Warneke.


Die nächsten Spiele in der Festung Feldstraße:

Samstag, 25. Januar:
10 Uhr Spieltag Minis C
18 Uhr Damen Regionsoberliga, TVE gegen Mellendorfer TV

Sonntag, 26. Januar

13 Uhr weibliche D-Jugend Regionsliga, TVE gegen Lehrter SV
14.30 Uhr weibliche B-Jugend Regionsliga, TVE gegen HSG Langenhagen II