Derby in der Festung Feldstraße im Blick

Eine überzeugende Leistung wird der TVE-E-Jugend attestiert. (Foto: Gesa Kracke)

Nächste TVE-Handball-Spiele am 16. und 17. Februar

Männliche E-Jugend mit starkem Wochenende
Am Samstagmorgen war die männliche E-Jugend in doppelter Mission unterwegs: Die mE2 war in Hänigsen zu Gast und konnte sich, trotz gewohnt starken Widerstandes, in zwei von drei Partien mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung durchsetzen.
Als Gastgeber in der Festung Feldstraße lieferte die mE1 ebenfalls eine tolle überzeugende Leistung ab. Mit Übersicht, Spielverständnis und einem unbändigen Willen, bissen sich unsere Junglöwen durch alle vier Spiele und konnten am Ende verdient alle für sich entscheiden. "Das Trainergespann ist stolz Teil einer so tollen Mannschaft zu sein.", hieß es nach dem Spiel von den zufriedenen Trainern.

1. Herren kommt in Himmelsthür unter die Räder
Die 1. Herren hat mit 30:19 (16:9) gegen den TuS GW Himmelsthür verloren. Insbesondere offensiv entwickelten die Sehnder über einige Phasen keine Durchschlagskraft oder Kreativität und blieben minutenlang ohne eigenen Treffer.
Nach einer ausgeglichenen Startphase ging es bis kurz vor der Halbzeit hin und her. Erst 5 Minuten vor der Pause konnten sich die Hausherren erstmals absetzen und gingen in der Folge dank sehr schwacher Sehnder Minuten direkt mit 7 Toren in Führung.
Nach der Pause setze sich der Lauf der Grün-Weißen zunächst fort, in der 35. Minute gingen sie erstmals zweistellig in Führung. Ein kurzes Aufbäumen der Sehnder führte zu einer Verkürzung des Rückstandes auf 6 Tore, zunichtegemacht wurde dies jedoch durch eine Zeitstrafe, in welcher die Himmelsthürer zwei Tore erzielen konnten. Im Anschluss war die Motovation auf Sehnder Seite merklich gebrochen, sodass bis zum Ende der Spielzeit das Ergebnis wieder anwuchs. "Zehn ganz schwache Minuten haben hier gereicht, dass wir das Spiel deutlich verlieren", ärgerte sich Trainer Christoph Brause nach dem Spiel: "Wir gehen hier jetzt mit einer Niederlage raus, die in dieser Höhe absolut unnötig war. Und alles nur, weil wir die Konzentration verlieren und dann dem Rückstand hinterherrennen."

Männliche A-Jugend weiter auf Kurs
Die männliche A-Jugend empfing am Sonntag den Tabellenzweiten TV Georgsmarienhütte. Das Hinspiel wurde knapp mit 33:36 gewonnen und so ging man mit Vorsicht ins Rückspiel.
Die Gäste gingen mit 0:1 in Führung bis Patrick Müller in der fünften Minute zum 1:1 ausglich. Von da an nahm der TVE das Zepter in die Hand. Über 4:2, 8:4, 14:10: 20:13 ging man mit 24:19 in die Halbzeit.
Die Halbzeitansprache fiel diesmal etwas lauter als sonst aus. Coach Mönnich lobte zwar seine Angriffsreihen, kritisierte allerdings die Abwehr. In der zweiten Halbzeit sollte zwar weiter schneller Handball gespielt werden, allerdings war die Zielsetzung nicht mehr als 11 Tore zu kassieren.
Patrick Müller trieb seine Nebenleute weiter zu schnellen Abläufen über die zweite Welle an. Der Vorsprung konnte über 28:21, 34:25, auf 39:26 ausgebaut werden.
Arne Radke ließ sich erneut das 40.Tor nicht nehmen und erhöhte auf 40:28. Am Ende der Partie stand ein 48:35 an der Anzeigentafel.
Coach Jen Mönnichs Resümee: „Mit der Angriffsleistung bin ich wieder mehr als zufrieden. Sicherlich hätte der Sieg noch höher ausfallen können, wenn in den letzten zehn Minuten nicht zu viele Fehlwürfe dabei gewesen wären. Allerdings werden wir diese Woche den Fokus weiter auf die Abwehr legen. Neben dem stärksten Angriff der Liga haben wir zwar auch die stärkste Abwehr, aber dennoch fallen mir zu viele Gegentore. Daran werden wir arbeiten!“
Das nächste Spiel findet am Samstag, 16. Februar, um 12.25 Uhr gegen SG Immensen / Lehrte-Ost statt.

Alte Herren kommt ins Stolpern
Am letzten Samstag spielte die Alte Herren vom TVE Sehnde beim TuS Empelde. Das Hinspiel konnte knapp mit 21:20 gewonnen werde. Die Vorzeichen standen eigentlich ganz gut. Mit 14 Mann fuhr man zum Auswärtsspiel. Beim Gegner fehlten verletzungsbedingt mit Daniel Bloes und Jan Brammer zwei torgefährliche Gegenspieler. Aber es sollte an diesem Tag einfach nicht sein. Bis zum 2:2 war die Partie an diesem Tag noch ausgeglichen, danach führte der TuS über 4:2, 8:5, 14:10 zum 15:12 Halbzeitstand. Christoph Brause, der an diesem Tag das Team leitete, stellte die Mannschaft auf die weiteren 30 Minuten ein. Allerdings konnte auch in der 2. Halbzeit nichts davon umgesetzt werden. Viel zu viele Fehlwürfe hielten den TVE davon ab das Ergebnis zu reduzieren bzw. in Führung zu gehen. Über 17:13, 20:15, blieb der TuS mit 24:20 in Führung. Andreas Meibert aus Empelde konnte sich immer wieder viel zu einfach im 1:1 gegen durchsetzen und Vereinskollege Timm Franzke traf nach Belieben. Mit diesem Abwehrverhalten konnte Andy Wesemann nur das Nachsehen im Tor haben. Am Ende mussten die Sehnder ohne zwei Punkte nach Hause fahren. Die Partie endete 22:25. Ohne die richtige Einstellung und einer miserablen Torausbeute war an diesem Tag leider kein Blumentopf zu gewinnen. Die reine Weste von 16:0 Punkten hat leider zwei kleine Flecke bekommen.
Jetzt heißt es Mund abwischen und weiter das Ziel im Auge haben. Am Sonntag, 17. Februar, empfängt die Alte Herren dann den Lehrter SV zum Derby. Anpfiff ist 18.30 Uhr in der Festung Feldstraße.

Spiele in der Festung Feldstraße:

Samstag, 16. Februar: 15 Uhr - 2. TVE-Damen gegen TUS Altwarmbüchen II, 17 Uhr - 2. TVE-Herren gegen Sportfreunde Söhre II, 19 Uhr - 1 TVE-Herren gegen VfL Hameln II.

Sonntag, 17. Februar: 10.30 Uhr - männliche TVE-D-Jugend gegen TS Großburgwedel, 12.20 Uhr - männliche TVE-B-Jugend II gegen Hannoverscher SC, 14.30 Uhr - 3. TVE-Damen gegen MTV Harsum, 16.30 Uhr - 3. TVE-Herren gegen TSV Friesen-Hänigsen II, 18.30 Uhr - Alte TVE Herren gegen Lehrter SV