Auf den Spuren der Großen

In positiver Entwicklung ist die Handball-D-Jugend im TVE Sehnde. (Foto: Gesa Kracke)

TVE-Handball-Jugend im Aufbau

SEHNDE (r/gg). Die jüngsten TVE-Handballer, Mini C, richteten ihren zweiten Heimspieltag der Saison in der Festung Feldstraße aus. Man merkte allen Beteiligten die zunehmende Routine an. Trainiertem und Eltern bereiteten Hand in Hand die Halle vor so dass es für die Nachwuchssportler einiges zu knabbern gab.
Auch auf dem Spielfeld konnten die Sehnder Junglöwen überzeugen und lieferten eine gute Leistung ab. „An diesem Wochenende haben mich meine Kids mit ihrem Zusammenspiel begeistert“, so Trainerin Tatjana Eggers. „Der freie Mitspieler wurde gesucht und auch gefunden und so wurden tolle Tore erzielt. Auch heute haben sich wieder neue Spielerinnen und Spieler in die Torschützenliste eingetragen“, ergänzt Trainerin Antonia Grodd.
Der aktuelle Verlauf der Saison 2019/20 ist für das Trainergespann der männlichen D-Jugend mehr als zufriedenstellend. Zu Saisonbeginn standen einige Herausforderungen an: ein neues Spielsystem, das Besetzen von Positionen mit den Stärken der Einzelnen und nicht zuletzt aus allen ein Team zu formen.
Das Trainerteam zeigt sich zufrieden: "Gerade jetzt in den in den letzten Spielen sehen wir, welche positive Entwicklung die Mannschaft durchgemacht hat. Vor drei Wochen gegen einen direkten Tabellennachbarn taten wir uns sehr schwer, aber eine Woche später zeigten wir eine beeindruckende Leistung gegen den Tabellendritten und konntenuns erneut die Punke sicherten. Auch an diesem Wochenende spielten die Jungs tollen Handball und mussten sich dann aber am Ende mit nur einem Tor weniger beim Tabellenzweiten in Burgdorf geschlagen geben. Eine starke Entwicklung, auf welche die ganze mD-Bande mehr als stolz sein kann."