"Rund um das rote Früchtchen"

Erdbeerfest auf dem Gutshof am 16. Juni

RETHMAR (r/gg). In diesem Jahr findet das Erdbeerfest am Sonntag, 16. Juni, auf dem Gutshof Rethmar statt. Es beginnt um 12 Uhr mit Musik, Spiel und Spaß.
Über 40 Kunsthandwerker präsentieren ihre Waren auf dem Hof und in den Sälen. Der Marmeladenkocher Wolfgang Buck, bekannt aus dem NDR am Nachmittag, hat wieder verschiedene Marmeladensorten dabei. Seine ungewöhnlichen Blüten- und Kräutergelees enthalten Rosenblüten, Ringelblumen und Lavendel, Thymianblüten und Zitronenmelisse aus eigenem Anbau. Auch Holunderblüten, Schwarzdorn (Schlehen) und Löwenzahnblüten von nahegelegenen Wiesen und Feldrändern bestimmen den unverwechselbaren Geschmack dieser Fruchtaufstriche.
Aus Algermissen, Hannover, Salzgitter, Detmold, Peine und Neustadt kommen Aussteller, um ihre selbstgemachten Produkte anzubieten. Kurt Finke aus Sehnde bringt wieder seine Vogelfuttervillen mit, die sind so prächtig, da kann man nicht Häuser zu sagen. Klaus Jähning aus Uetze mit seinen Irenensee-Duschseifen ist auch wieder dabei. Zudem gibt es Schmuck, Stoffe, Korbwaren, Keramik, Seife, Sirup, Floristik, Blumen, Decken und Kissen, handgefertigte Puppen, hausgemachte Wurst und Schinken, Honig, und vieles mehr.
Viele Attraktionen für Groß und Klein werden die Gäste unterhalten: Mathias Lück kommt mit seiner Piratenshow, man kann mit Bausteinen einen Riesenturm bauen, das Gutshofschaf wird geschoren, die Kinder können im Park spielen. Frau Bollig bastelt mit den Kindern, Fossilien können angemalt werden, Kinderschminken, Hüpfburg, Ballonmodellage mit Kinderspaß aus Langenhagen und vieles mehr.
Die Erwachsenen können sich auf die Bourbon Skiffle Company freuen. Seit 1972 ist die Bourbon Skiffle Company Garant für mitreißende Musik und gute Laune. Dabei haben die fünf Skiffler aus Hannover ein ganz einfaches Erfolgsrezept: sie haben selbst noch Spaß an ihrer Musik und zeigen das auch!
Die Köche aus der Gutshofküche werden derweil Kulinarisches mit Erdbeeren oder ohne zubereiten.
Der Gutshof Rethmar präsentiert auch sein selbstgebrautes „Das Freie“ und erklärt an einem Stand die Zubereitung.
Parkmöglichkeiten gibt es am Rethmarsee. Falls es regnen sollte, werden die Aktionen, soweit es geht, im Gutshof stattfinden. Der Weg lohnt sich auf jeden Fall. Der Eintritt ist wie immer frei.