Auszeichnung für Brauerei auf dem Gutshof

Matthias Digwa und Ministerpräsident Stephan Weil in der Feierstunde zur Würdigung der Kulinarischen Botschafter. (Foto: Privat)

Ministerpräsident würdigt "Kulinarische Botschafter"

RETHMAR (r/gg). Ministerpräsident Stephan Weil hat herausragende Lebensmittel von Herstellern aus niedersächsischen Regionen ausgezeichnet. Diese Produkte dürfen ab sofort das Label „Kulinarischer Botschafter Niedersachsen 2019“ tragen. Zu den Gewinnern gehört jetzt auch "Das Freie Pilsner" von der Gutshofbrauerei "Das Freie". Ministerpräsident Stephan Weil überreichte die Urkunde in der feierlichen Prämierungsveranstaltung an den Vertriebs- und Brauereileiter Matthias Digwa.
„Das Label steht für die herausragende Vielfalt regionaltypischer Spezialitäten und für Genuss aus unserem Land“, sagte der Ministerpräsident anlässlich der Verleihung vor rund 250 Unternehmern und Gästen der feierlichen Prämierungsveranstaltung.
"Das Freie Pilsner", welches ungefiltert ist, fällt mit seiner klaren goldgelben Farbe sofort auf. Durch seinen leichten Malzkörper gepaart mit frischer norddeutscher Bittere hinterlässt es einen süffisanten, leicht herben Geschmackseindruck. Und das alles handwerklich und hochwertig in Rethmar hergestellt.
Insgesamt vergab Stephan Weil die Auszeichnung an 60 verschiedene Produkte von 45 Herstellern. Der Wettbewerb um diese Auszeichnung leiste einen wichtigen Beitrag zur regionalen Wirtschaftsförderung und stärke die Agrar- und Ernährungsbranche insgesamt, sagte der Ministerpräsident. Das Zeichen „Kulinarischer Botschafter Niedersachsen“ wird zunehmend auch im Lebensmitteleinzelhandel beachtet. Es steht für Exzellenz, regionale Herkunft und Produktverantwortung. Auf einem „Marktplatz der Kulinarischen Botschafter“ stellten die Unternehmen ihr Produktsortiment Branchenvertretern aus dem Lebensmitteleinzelhandel, führenden Gastronomen, Wirtschaftsförderern und Touristikern vor und luden zur Verkostung ein.
Um das Label zu erhalten, müssen sich die Produkte der Bewertung durch eine unabhängige Fachjury stellen. Alle Kulinarischen Botschafter Niedersachsen sind Lebensmittel, die sensorisch, also in Geschmack, Aussehen, Geruch und Haptik, deutlich überdurchschnittlich in der jeweiligen Produktkategorie bewertet wurden und deshalb beispielgebend sind. Sie müssen in kompromissloser Qualität hergestellt werden und dürfen keine schönenden oder verbilligenden Zusatzstoffe, Hilfs- oder Füllstoffe enthalten. Weitere Auswahlkriterien sind die Produktidee und eine authentische, transparente Produkt- und Unternehmensgeschichte. Außerdem müssen sie in Niedersachsen hergestellt werden. In der unabhängigen, ehrenamtlichen Fachjury arbeiten Spitzenköche, Sensorik-Experten, Marketing-Fachleute und Produktentwickler mit. Beworben hatten sich in diesem Jahr insgesamt 77 niedersächsische Unternehmen mit 146 verschiedenen Produkten.
Der Wettbewerb „Kulinarisches Niedersachsen“ ist ein niedersächsisches Erfolgsmodell. Seit 2010 wurden mehr als 1.300 Lebensmittel zur Begutachtung und Verkostung eingereicht. 349 Produkte wurden seither ausgezeichnet. Veranstaltet wird er von der Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft.