Zwölf große Bäume gepflanzt

Mitarbeiter des städtischen Betriebshofs sorgen für sicheren Stand und für die weitere Pflege der gepflanzten Amberbäume. (Foto: Stadt Sehnde)

Stadtverwaltung nutzt Schnäppchen

SEHNDE (r/gg). "Kurzfristig hat die Stadt Sehnde die Möglichkeit erhalten, zwölf große Amberbäume zu einem günstigen Preis zu erwerben", so die Mitteilung der Stadtverwaltung.
Insbesondere im Herbst werden die fünfzackigen sternenförmigen Blätter auffallen, denn sie verfärben sich von grün zu leuchtend rot. Von April bis Mai blühen die Amberbäume mit unauffälligen, weißen und zierlichen Blütenständen, die von Insekten gerne angeflogen werden. Aus diesen Blüten entstehen ab Herbst die kugelrunden Früchte. Sie sind im Gegensatz zu den Blüten sehr auffallend.
Gepflanzt wurden die Amberbäume als größere Gruppe an der Ecke Albert-Schweitzer-Straße/B65, zudem auf dem Sehnder Friedhof, dem Spielplatz Friedrich-Ebert-Straße und dem Spielplatz Am Pfingstanger. Die Pflanzarbeiten wurden in der ersten Maiwoche von Mitarbeitern des Baubetriebshofes vorgenommen, die auch für die spätere Pflege sorgen werden.