Zuschuss für Orgelsanierungen

Freuen sich auf die Orgelsanierungen in den beiden Kirchen: Volker Böckmann von der Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen (von links), Horst Bunge vom Kirchenvorstand Wehmingen, Sven-Friedrich Reineke vom Kirchengemeinde Bolzum, der Leiter der Volksbank in Sehnde Oliver Falk und Pastorin Katrin Frölich. (Foto: privat)

Volksbank und VR-Stiftung fördern Instandsetzungen in Bolzum und Wehmingen

Bolzum/Wehmingen (r/fh). Die Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen unterstützt die Orgelsanierungen in den Kirchen St. Nicolai Bolzum und St. Michael Wehmingen. Gemeinsam mit der VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland steuert sie dazu insgesamt 27.320 Euro bei.
Die vom Orgelbauer Müller erbaute Orgel der St.-Nicolai-Kirche in Bolzum stammt aus dem Jahr 1719 und ist mittlerweile rund 300 Jahre alt. Ihre letzte Instandsetzung ist bereits 30 Jahre her, was sich auch an ihrem Zustand bemerkbar macht. Auch die denkmalgeschützte Orgel in der St.-Michael-Kirche in Wehmingen, die 1855 von dem Tischlermeister Daniel Schleth erbaut wurde, ist deutlich in die Jahre gekommen. Um größere Schäden zu vermeiden und damit die Orgeln auch weiterhin in ihrer vollen Pracht bei Gottesdiensten, Festakten und Konzerten in den Kirchen zum Einsatz kommen können, wurde es höchste Zeit für umfangreiche Sanierungsarbeiten.
Gemeinsam mit der VR-Stiftung unterstützte die Volksbank die Orgelsanierungen mit 19.910 Euro in Bolzum und 7.410 Euro in Wehmingen. „Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit unserer VR-Stiftung dazu beitragen können, die beiden Herzstücke der Kirchen zu erhalten“, so Volker Böckmann, Vorstandsmitglied der Volksbank, bei der offiziellen Spendenübergabe.