Zeugenaufruf! 21-Jähriger bei Unfall in Bilm schwer verletzt

Der aus ungeklärter Ursache bei Bilm gegen einen Baum geprallte und auf das Dach gekippte VW-Passat des21-jährigen Fahrers. Die Polizei sucht nun Zeugen zum Unfallhergang. (Foto: Feuerwehr Sehnde)
SEHNDE/BILM (r/kl). Ein 21 Jahre alter Mann ist bei einem Verkehrsunfall am Samstagnachmittag (17. September 2011) gegen 16.55 Uhr auf der Kreisstraße (K) 140 am Ortseingang des Sehnder Ortsteils Bilm schwer verletzt worden. Der Mann war aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Straßenbaum geprallt.
Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war der 21-Jährige mit seinem VW-Passat auf der K 140, von Höver kommend, in Richtung Bilm unterwegs gewesen. In einer langgestreckten Linkskurve verlor er aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen.
Der VW kam ins Schleudern, anschließend nach links von der Fahrbahn ab und
prallte – unmittelbar am Ortseingangsschild Bilm – gegen einen Straßenbaum. Der Passat überschlug sich danach und kam auf einem angrenzend Feld auf dem Dach zum Liegen.
Der Fahrer wurde dabei durch das Innere des Fahrzeuges geschleudert und konnte sich aus eigener Kraft nicht selber befreien. Durch Einsatzkräfte der Feuerwehren Bilm und Ilten wurde sofort eine präklinische Versorgung eingeleitet. Nach Eintreffen des Rettungsdienst wurde der Mann aus seinem Fahrzeug geborgen und für den Transpöort mit einem Rettungswagen in eine Klinik weiter stabilisiert.
Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 7.000 Euro. Die K 140 war bis etwa 19.20 Uhr voll gesperrt. Es kam zu leichten
Behinderungen. Hinweise zum Unfall nimmt der Verkehrsunfalldienst
Hannover unter Telefon (0511) 1 09 - 18 88 entgegen.