Zeitreise zu Countrymusic und ins Mittelalter beim "Herbstmarkt" Sehnde

Sie können sehr unterhaltsam so manche Moritat vom Genuss im Mittelalter (und den Gefahren, wenn dieser im Übermaß geschieht) vermitteln: Die Band "Irregang" begleitet die Entdeckung der Herbstgenüsse beim verkaufsoffenen Sonntag in der Sehnder City musikalisch. (Foto: Irregang)
 
Ein Tribut an die Countrymusic-Legende Johnny Cash ist der mitreissende Auftritt der Band "JR & his blue train" (unser Foto) beim "Herbstmarkt" am Sonntag in der Sehnder City. (Foto: JR & his blue train)
Sehnde: Mittelstraße – Das Herz von Sehnde |

Dazu am Familieneinkaufs-Sonntag (12. Oktober) Stöbern in den aktuellen Sortimenten der Sehnder Innenstadt-Geschäfte

SEHNDE. "Ländertage" haben bei den saisonalen verkaufsoffenen Sonntagen in der Sehnder City schon eine erfolgreiche Tradition. Zum "Herbstmarkt" an diesem Sonntag, 12. Oktober, lädt die Interessengemeinschaft der Kaufleute in der Stadt Sehnde (IGS) aber zusätzlich noch zu einer Zeitreise ein: Gut gelauntes mittelalterliches Volk unterhält ab Mittag mit Ohren-, Augen- und Gaumenschmaus auf der "Einkaufsmeile" Mittelstraße und dem Rathausplatz.
Zu den zünftig-deftigen (Ernte- und Schlachte-)Freuden an den mittelalterlichen Markt- und modernen Gastronomie-Ständen kommt in den von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffneten Innenstadtgeschäften die Möglichkeit zur Auswahl in aller Ruhe (und mit der ganzen Familie) in den aktuellen Herbst- und Wintersortimenten des Sehnder Einzelhandels. Und natürlich gibt es auch wieder einen (diesmal musikalischen) Ausblick in entfernte Gefilde: In bester Johnny Cash-Manier unterstreicht gekonnte Countrymusic den Erlebnischarakter und die rustikalen Freuden des Herbstes.
Schon ab Mittag (wenn auch die übrige Gastronomie bereits geöffnet hat), bevölkern Ritter, Burgfräulein, Knappen und Gaukler den Marktplatz in Sehnde. Mit Speis und Trank wie Met, Gerstensaft, frischem Brot, zünftigem Braten und Gesottenem werden die Besucher/innen nach alten bewährten Rezepten bestens versorgt - und mit so manchem Spaß und Mitmachspiel ebenso kongenial unterhalten.
Musikalisch begleitet wird der "Herbstmarkt" von der mittelalterlichen Musikband "Irregang", deren Mitwirkende sich auch über Tanzbegeisterte und mächtig Handgeklapper freuen würde und so manche lustige Moritat gerade über die (Gaumen-)Freuden (und Gefahren bei Genuss im Übermaß) der lebenshungrigen Menschen des Mittelalters zu berichten wissen (mehr dazu unter http://www.irregang.de).
Darüber hinaus führen an ihren Ständen rund um den Marktplatz ausgewählte Handwerker ihr Können (unter anderem bei der Herstellung von mittelalterlichem Schmuck) vor. Desweiteren werden Kinder-Harfen-Spiele und Bogenschießen geboten. Für die Kleineren sind Kinderschminken und eine Hüpfburg vorbereitet.
Der (schon industrialisierte, aber noch ländliche) amerikanische Westen feiert in der kontrastierenden Livemusik von "JR & his blue train" mitreissenden Wiederauferstehung. Dargeboten wird sie im Stile des großen "Musikerzählers" als ein Tribut an Johnny Cash. Von ihm, der wie kein Zweiter die Wechselfälle des Lebens musikalisch beschrieb (uns selnst durchlebte) stammen weltweite Erfolgstitel wie "I walk the Line" oder "Ring of Fire". Mitswingen ist auch hier erlaubt und erwünscht - der eigene Stetson darf ebenfalls gezeigt werden (weitere Informationen unter https://www.facebook.com/JRandhisbluetrain/info).
Außer Bekleidung und Zubehör für Herbst- und Winter kann beim Familieneinkauf am Sonntag von 13.00 bis 18.00 Uhr in der Sehnder City nach Herzenslust auch bereits nach aktuellen Deko-Ideen für die festlichen Jahreszeit und Geschenken für das Fest gestöbert werden - was der herbstlichen "Zeitreise" zugleich erlebnisfrohe Zukunftsfähigkeit verleiht . . .