Zeit für Besinnung

Card Waschke (von links), Bernd Ostermeyer und Erhard Bödecker bei der Kranzniederlegung in Bilm. (Foto: Privat)

Zeremonie am Volkstrauertag

Bilm (r/gg). Um dem Gedenken an die Gewaltopfer am Volkstrauertag gerecht zu werden, gab es seitens des Ortsrates mit Ortsbürgermeister Bernd Ostermeyer und seinem Stellvertreter Cord Waschke sowie Ortsrat Mitglied Erhard Bödecker eine kleine Zeremonie. Ein Kranz wurde am Mahnmal im Beisein der Ortsratsmitglieder Lutz Ahlswede, Birgit Winter, Rainer Kostecki und Christian Bruns niedergelegt. Ein gemeinsamer Gang vom Feuerwehrhaus Richtung Gedenkstätte bot Zeit der Besinnung. "Obwohl nur der kleine Kreis anwesend war, merkte man nicht nur die Stille sondern auch die Betroffenheit aller Anwesenden", so Ortsbürgermeister Bernd Ostermeyer. Man habe an vieles gedacht. Der Gewaltopfer, den Kriegen und der Trauer. Dieses Jahr zwar ohne große Worte, aber mit viel Nachdenken und in der Hoffnung, dass nächstes Jahr alle wieder teilnehmen können.