Zeichen der Anerkennung

Sehnder Ehrenamtskarten ausgehändigt

SEHNDE (r/gg). Wer sich unentgeltlich für das Gemeinwohl engagiert, kann auf Antrag bei der Stadtverwaltung die Ehrenamtskarte bekommen, die einige Vergünstigungen im Alltag bringt. Zuständig für die Unterstützung der Ehrenamtlichen ist in der Sehnder Stadtverwaltung Anja Hettling, zu erreichen per E-Mail anja.hettling@sehnde.de. Seit Einführung im Jahr 2010 sind von der Stadtverwaltung insgesamt 107 Ehrenamtskarten vergeben worden. Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke hat just in einer kleinen Zeremonie Ehrenamtskarten übergeben. Darunter waren elf Ehrenamtliche, die im TVE Sehnde aktiv sind: Cornelia Raphael, Tobias Jungke und Marvin Katz aus der Leichtathletik-Abteilung; Reinhard Golenia, Tobias Lehmann, Claus Lütge und Uwe Rohne aus der Tennis-Abteilung; Wilfried Hartmann, Ralf Marotzke, Uwe Massold und Michael Rust aus dem TVE-Vorstand. Karten wurden an Ehrenamtliche übergeben, die im AWO-Ortsverein aktiv sind: Ursula Arends, Marlene Berude, Ruth Klinger, Astrid Schwarz und Reiner Luck. Aus dem Projekt Lesepaten, Bündnis für Familie: Monika Beloqui, Monika Brockmeyer, Monika Ellers, eine nicht gewünschte Namens-Nennung und Heidelore Schwarz-Wolter. Im DRK-Sehnde erhielten die Karte: Erika Hellmich-Dabrunst, Michael Meyen, Ralf Hiller, Hans-Jürgen Sommer und Erika Hellmich-Dabrunst.
Jeweils eine Karten erhielten Mitglieder des Seniorenbeirats: Christa Bombien, Karlheinz Drewes und Wolfgang Rotermund. Karten erhielten auch Annika Knauth-Pintag, Pfarramt Bolzum, und Michael Otte, Vorstandsmitglied im TSV Höver.