Zählerablesung für Gas und Strom im Juli

Beauftragte Ableser können sich natürlich ausweisen

SEHNDE (r/kl). Vom 1. Juli bis etwa 15. Juli sind in Sehnde wieder die Ableser für die Energieversorgung Sehnde (EVS) und die E.ON Avacon AG unterwegs. Die beiden Unternehmen bitten daher alle EVS-Kunden, den Zählerablesern den Zugang zu den jeweiligen Messeinrichtungen zu ermöglichen.
Die EVS als Eigentümerin der Energienetze im Stadtgebiet Sehnde hat die Strom- und Gasnetze an die E.ON Avacon als Netzbetreiber verpachtet. Zu den Pflichten des Netzbetreibers zählt es unter anderem, zu den entsprechenden Abrechnungsterminen die Zählerstände für den Energieverbrauch zu ermitteln und den jeweiligen Energielieferanten als Abrechnungsgrundlage zur Verfügung zu stellen.
Wie bereits in vergangenen Jahr ist die Firma MSG (Metering Service Gesellschaft mbH) im Auftrag von E.ON Avacon unterwegs und klingelt wieder an den Türen der Kunden. Die MSG-Mitarbeiter weisen sich als Beauftragte von E.ON Avacon aus. Weiterhin tragen sie einheitliche Kleidung mit dem MSG-Logo, an der sie leicht zu erkennen sind.
Wird ein Kunde nicht angetroffen, hinterlässt der Ableser eine Terminankündigungskarte mit seiner Rufnummer. Eine anderweitige Terminvereinbarung ist auch telefonisch direkt mit dem Ableser möglich. Dass auf der Terminankündigung des Ablesers der Netzbetreiber E.ON Avacon steht, hat also seine Richtigkeit.