Wissenswertes aus der Ortschaft

Schriftenreihe "Höver - Mehr als Mergel" erschienen

HÖVER (r/gg). Die dritte Ausgabe der Schriftenreihe "Höver: Mehr als Mergel" steht zur interessierten Bürgern zur Verfügung - eine Veröffentlichung des Heimatbundes. Die wechselnden Autoren um Hans-Georg Falter, Dietrich Puhl und Reimund Wohlgemuth stellen in loser Reihenfolge höversche Themen und Ereignisse der jüngeren Vergangenheit in Wort und Bild vor. Aktualisiert und fortgeschrieben werden auch Themen aus der "Chronik Höver – vom Bauerndorf zum Industriestandort". Die Themen der ersten Broschüre: ein Vortrag zur höverschen Geschichte, gehalten im September 1993 von Marianne Grefe (+ 2017); die erste urkundliche Erwähnung Hövers, Schulen damals und heute, Teil 1; Professor Plühr, die Kapelle in Höver; Hövers Landwirtschaft und Höfe sowie einen Aufsatz über Ernst Köhler. Er war Bürgermeister von 1900 bis 1945 in Höver. Das zweite Heft berichtet über die Schulorganisation in den Jahren ab Anfang 1962. Es folgt zum Jubiläum von Schwimmbad und Turnhalle der Artikel "So etwas bauen wir uns auch! – Lehrschwimmbecken und Turnhalle werden 50 Jahre". Mit der Geschichte und Entstehung der Zementfabrik unter dem Titel "110 Jahre Zement aus Höver – es begann mit der Alemannia" schließt diese zwölfseitige Veröffentlichung. Und nun das dritte Heft. "Straßennamen in Höver - Was besagen sie?" Bei der Vergabe von Straßennamen orientierte sich die höverschen Kommunalpolitiker an besonderen Gegebenheiten und Persönlichkeiten des Ortes. Auch alte Flurbezeichnungen fanden immer wieder Verwendung. Staub und Lärm hervorgerufen durch die örtliche Zementproduktion erhitzten jahrzehntelang die Gemüter in Höver. Hier wird der lange Weg zum heutigen Stand der Staub- und Lärmvermeidung beschrieben. Als ein Kleinod vor der Haustür beschreiben die Autoren die "Höversche Kippe"und das "Kleine Holz" – ein Gebiet, das sich im Laufe vieler Jahre zu einem besonderen Biotop entwickelte und unter Schutz steht. Von einer ehemals privaten Sammlung zur Heimatstube Höver. Hier wird über die Anfänge der Sammlung und deren Geschichte berichtet. Aktuelles wird aufgezeigt über die Information zu Höver neuestem Baugebiet "Südwiese".