Winterolympiade der Jugendfeuerwehr

150 Kinder und Jugendliche treten zur Winterolympiade-Siegerehrung in der KGS-Sporthalle an. (Foto: Stadtjugendfeuerwehr Sehnde)

Müllingen-Wirringen gewinnt zum dritten Mal in Folge

MÜLLINGEN-WIRRINGEN (r/gg). Die diesjährige Winterolympiade für die Kinder- und Jugendfeuerwehren aus dem Stadtgebiet – ausgerichtet vom Vorjahressieger aus Müllingen-Wirringen – fand in den Turnhallen der KGS Sehnde an der Feldstraße statt. Vorab hatten sich die Jugendwarte auf die Ausführung in Form eines Völkerballturniers geeinigt. Gegen 12 Uhr fanden sich die insgesamt 22 Gruppen ein und kurz darauf wurde der Startschuss für die ersten Begegnungen gegeben.
In den beiden Sporthallen wurden vom Ausrichter je zwei Spielfelder errichtet, sodass möglichst viele Gruppen gleichzeitig spielen können. Dabei wurde eine Halle von der Kinderfeuerwehr und die andere von der Jugendfeuerwehr belegt, welche jeweils in gleichgroße Gruppen aufgeteilt wurden.
Nun traten die Kinder und Jugendlichen im Völkerballspiel gegeneinander an, jeder vom gegnerischen Team Abgeworfene musste an den Spielfeldrand wechseln und konnte sich mit einem Treffer von dort wieder ins Spielfeld zurückspielen. Gewonnen hat die Mannschaft, die nach zehn Minuten die meisten Spieler abgeworfen hatte. Nach einer Gruppenphase, in der Jeder gegen Jeden gespielt hat, gab es noch Entscheidungsspiele, um die Platzierungen zu ermitteln.
Diese Neuauflage habe, so der Eindruck im ersten Moment, auf viel Begeisterung bei den Kindern und Jugendlichen gestoßen, resümiert Matthias Grun, Jugendfeuerwehrwart des Ausrichters. Man werde in der nächsten Sitzung der Kinder- und Jugendfeuerwehrwarte entscheiden, ob dies so weitergeführt wird, erklärt Stadtjugendfeuerwehrwart Carsten Ude.
Um die Wartezeit zwischen den Partien zu beleben wurde zum einen die Hüpfburg der Stadtfeuerwehr aufgebaut und zum anderen erstmalig die neue Fotobox der Regionsjugendfeuerwehr Hannover, so konnte sich jeder Teilnehmer eine Erinnerung dieser Olympiade mit nach Hause nehmen.
Außerdem gab es eine große Auswahl an Speisen und Getränken mit vielen gespendeten Kuchen und Torten von Eltern der Ausrichter, sowie der Bäckerei Schäfers aus Lehrte.
Gegen 17 Uhr konnten der Stadtjugendfeuerwehrwart Carsten Ude und Stadtkinderfeuerwehrwartin Birgit Bettmann die Siegerehrung einläuten. Bevor die Platzierungen bekanntgegeben wurden, konnte Carsten Ude noch folgende Gäste begrüßen: Den stellvertretenden Stadtbrandmeiser Diethelm Huch, den stellvertretenden Bürgermeister Ralf Marotzke, sowie zahlreiche Ortsbrandmeister, Stellvertreter und erfreulich viele Zuschauer.
Carsten Ude bedankte sich herzlichst bei den Ausrichtern aus Müllingen-Wirringen für die Durchführung des Turniers und die Organisation der Verpflegung.
Anschließend konnte dann die Siegerehrung beginnen. Wie auch in den Jahren zuvor wurden die Kinder- und Jugendfeuerwehren getrennt bewertet.
Bei den Kinderfeuerwehren gewann Höver 1 vor Ilten 2 und Höver 2. Die weiteren Plätze belegten Sehnde 1 (4), Bilm (5), Ilten 1 (6), Rethmar (7), Wassel (8), Müllingen-Wirringen (9) und Sehnde 2 (10).
Bei den Jugendfeuerwehren konnte sich zum dritten Mal in Folge Müllingen-Wirringen 1 vor Wassel und Bilm durchsetzen. Die weiteren Plätze wurden durch die Gruppen Höver 1 (4), Bolzum-Wehmingen (5), Höver 2 (6), Müllingen-Wirringen 2 (7), Ilten 1 (8), Rethmar (9), Sehnde (10), Ilten 2 (11) und Haimar (12) belegt.
Damit richtet die nächste Winterolympiade regelgemäß (Sieger der Jugendfeuerwehren) erneut die Jugendfeuerwehr Müllingen-Wirringen aus - so der Bericht von Feuerwehrsprecher Benedikt Nolle.