Wenige Sturmschäden

Sehnde (r/gg). Die Sturmböen am vorigen Mittwoch haben drei Feuerwehr-Einsätze erfordert. "Größerer Schäden blieben aus", berichtet Feuerwehr-Sprecher Tim Herrmann. Äste stürzten auf Fahrbahnen und behinderten den Straßenverkehr. Die Feuerwehrmänner räumten die abgebrochenen Baumteile beiseite. Insgesamt waren die Ortsfeuerwehren Wehmingen, Klein Lobke und Wassel im Einsatz. Personen wurden nicht verletzt.