Weihnachtsmarkt an der Barockkirche

Das kleine Budendorf zum traditionellen Iltener Weihnachtsmarkt ist den Iltenern und vielen auswärtigen Gästen ein ungezwungener Besuch wert. (Foto: KG Ilten/Privat)

"Attraktion mit Tradition" am 14. Dezember

ILTEN (r/gg). Wie immer am Samstag vor dem dritten Advent, in diesem Jahr also am 14. Dezember, veranstaltet die Kirchengemeinde Ilten ihren beliebten Weihnachtsmarkt. In diesem Jahr sogar zum 30. Mal in Folge. Mit diesem Jubiläum wird der Weihnachtsmarkt an der Barockkirche zur echten „Attraktion mit Tradition“ in der gesamten Region. Dicht gedrängt stehen Stände Iltener Vereine und privater Gruppen in dem kleinen Buden- und Zeltdorf zwischen Kirche, Gemeindehaus und Kirchstraße, die für die Sicherheit der Besucher an dem Tag gesperrt wird. Zum Auftakt findet um 14 Uhr ein Familiengottesdienst in der Barockkirche statt. Die Marktstände öffnen anschließend gegen 15 Uhr. Den Besuchern werden von den beteiligten Vereinen und Gruppen neben einem vielseitigen kulinarischen Angebot auch eine beachtliche Auswahl an selbst hergestellten Produkten geboten, Kekse nach überlieferten Familienrezepten etwa, feine Liköre oder Weihnachtsbasteleien, die später als kleine Aufmerksamkeiten auf manchem Gabentisch zu finden sein werden. Zusätzlichen Spaß für Klein und Groß gibt es mit einem Kinderkarussel und einem „Hau den Lukas“. Eine Kaffeestube im Gemeindehaus lädt zum Verweilen, Aufwärmen durchgefrorener Gliedmaßen oder für einen Klönschnack ein, ebenso die beliebte Second-Hand-Bücherstube, für die extra das Gemeindebüro umgestaltet wird. Seit fünf Jahren ist auch das tagesaktuelle Türchen des Iltener lebendigen Adventskalenders in den Weihnachtsmarkt eingebettet, das der Jugendmitarbeiterkreis (JuMak) um 18.30 Uhr unter dem Motto „So ein Theater“ in der Barockkirche öffnet.