Weihnachtliches Budenrund an der Kirche in Rethmar

Die Rethmarer Kinder hoffen, dass der rotgewandete Festbote auch in diesem Jahr den Weg zum Weihnachtsmarkt findet. (Foto: Archiv/Walter Klinger)
Sehnde: St. Katharinen-Kirche Rethmar |

Posaunenchor Bolzum läutet Advent auch musikalisch ein

RETHMAR (r/kl). Wie jedes Jahr kommt Weihnachten für viele wieder ganz überraschend. Aber in Rethmar ist alles parat, am morgigen 1. Adventssonntag, 29. November, ab 13.00 Uhr wird der Weihnachtsmarkt an der St. Katharinen-Kirche eröffnet.
Ein vielfältiges Angebot an kunsthandwerklichen Überraschungen lädt zum Bummeln ein, und etwas besonderes für den Weihnachtsabend wird bestimmt unter den Angeboten sein.
Für das leibliche Wohl sorgen natürlich wieder die Mitglieder der Vereine. Von selbstgebackenem Kuchen in der Kaffeestube über frische Waffeln und Crepes ist für die Naschkatzen ein vielfältiges Angebot vorhanden.
Auch für Herzhaftes wie Bratwurst, frisch geräucherte Forellen und Fischbrötchen ist gesorgt. "Geistige" Getränke wie Feuerzangenbowle, verschiedene Glühweine stimmen auf die Weihnachtszeit ein.
Die Kleinen finden ihren Platz bei der Jugendfeuerwehr. Hier ist Stockbrot backen am offenen Feuer angesagt, und in der Bastelecke wird wieder unter Anleitung für Weihnachten gebastelt.
Ab 16.30 Uhr spielt der Posaunenchor aus Bolzum weihnachtliche Lieder und eröffnet die Adventszeit in Rethmar dann auch musikalisch.







Wieder geht einmal geht das Jahr vorbei und Weihnachten steht wie immer überraschend vor der Tür. Auch dieses Jahr wird am 1. Advent, 29. November, ein Weihnachtsmarkt im Bereich der Kirche in Rethmar veranstaltet.
Der Weihnachtsmarkt lebt von den Ausstellern und den Angeboten. Die Organisatoren und die Gäste würden sich über ein abwechslungsreiches Angebot freuen. Für das leibliche Wohl sorgen die Vereine aus Rethmar.
Jeder der seine selbstgefertigten Artikel anbieten möchte, ist gern gesehen. Weitere Informationen erhalten Interessent/innen bei Walter Oppermann, Handy (0173) 231 01 18. Eine Voranmeldung ist nötig, damit entsprechend geplant werden kann.