Waffe vor das Gesicht gehalten

Streit um Umgang mit Hund eskaliert

BOLZUM (r/gg). Am Dienstagmorgen um 8.50 Uhr kam es auf der Straße Am Mühlenberg zwischen einem 31-jährigen Hundehalter und einer bislang unbekannten Mann zu Streit. Der Unbekannte echauffierte sich über den Umgang des 31-jährigen mit seinem Hund und beleidigte ihn. Nach einer kurzen Diskussion sei ihm der Unbekannte auf einem Fahrrad bis zu seinem Wohnhaus gefolgt. Dort sei es erneut zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. Schließlich habe der Unbekannte eine silberfarbene Pistole mit schwarzem Griff gezogen, sie dem Opfer vor das Gesicht gehalten und den Gebrauch der Waffe angedroht.
Das Opfer habe sich zunächst in sein Wohnhaus begeben. Kurze Zeit später habe das Opfer das Fahrrad des Täters vor dem Dorfladen in Bolzum stehen gesehen. Der Täter hielt sich offenbar dort auf. Der 31-Jährige meldete den Vorfall eine halbe Stunde später telefonisch der Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Mann verlief ergebnislos.
Der Täter habe akzentfrei Deutsch gesprochen, sei 1,80 Meter groß und von schlanke Statur gewesen. Er habe einen blonden Dreitagebart gehabt, eine blaue, eckige Sonnenbrille, ein tarnfarbenen Overall und ein Basecap verkehrtherum getragen.
Zudem habe er ein auffälliges Fahrrad, ein weißes Herrenmountainbike mit neongrünen Applikationen, breiten Noppenreifen und hinten einem kurzen schwarzen Schmutzfänger,
mit sich geführt.
Zeugen, die Angaben zur Tat oder zum Täter machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Lehrte unter der Telefonnummer 05132 82 70 in Verbindung zu setzen.