Vortrag über das Kali-Werk Friedrichshall Sehnde

Referieren am Mittwoch gemeinsam im Rittersaal des Gutshofes Rethmar über die Geschichte des Werkes "Friedrichshall" in Sehnde: Wolfgang Struß und Otto Lesemann. (Foto: RMS Sehnde)
Sehnde: Regional Museum Sehnde |

Begleitend zur Ausstellung im Regional-Museum

SEHNDE/RETHMAR (r/kl). Zur Sonderausstellung „Kali-Chemie Sehnde, Werk Friedrichshall“ des Regional-Museums Sehnde (RMS) wird es am Mittwoch, 4. November, ab 19.00 Uhr, im Rittersaal auf dem Gutshof in Rethmar einen Vortragsabend geben.
Der ehemalige Betriebsleiter für den Untertagebetrieb, Otto Lesemann, und der
Bergingenieur Wolfgang Struß von der damaligen Kali-Chemie in Sehnde werden
gemeinsam über die Geschichte „des Werkes Friedrichshall“ referieren. Viele der damaligen Mitarbeiter haben bereits ihr Kommen angesagt.
Dass die Sonderausstellung großes interesse findet, zeigte sich bereits bei der Eröffnung am 31. Mai mit gleich 160 Besucher/innen.
An den folgenden Wochenenden und Feiertagen herrschte im Museum reger Besucher-
andrang, so dass für den begleitenden Vortrag nun der Rittersaal angemietet wurde, weshalb allerdings drei Euro Eintritt erhoben wird.