Unfall auf der Iltener Straße

Nach dem Unfall auf der Peiner Straße war die Ortsfeuerwehr zum Abstreuen der ausgelaufenen Betriebsstoffe im Einsatz. (Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde)

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall, Feuerwehr streut Betriebsstoffe ab

SEHNDE (r/gg). Um 14.25 Uhr kam es am Sonntag zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW an der Aral Tankstelle, Peiner Straße. Die Ortsfeuerwehr wurde alarmiert, weil vermeintlich Qualm aus einem Unfallfahrzeug aufstieg. Dies entpuppte sich beim Eintreffen der Einsatzkräfte als uslaufendes Kühlwasser. Beide am Unfall beteiligten Fahrer, ein 57-Jähriger und eine 72-Jährige, zogen sich Verletzungen zu. Sie wurden von den Einsatzkräften des Rettungsdienstes und dem eingesetzten Notarzt zunächst an der Unfallstelle versorgt und anschließend mit zwei Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser transportiert. Eine dritte Person konnte unverletzt aus dem Fahrzeug steigen. Die Unfallstelle wurde durch die Feuerwehr abgesichert, sowie der Brandschutz sichergestellt. Im weiteren Verlauf wurden auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen. Während der Rettungsmaßnahmen musste die Bundesstraße in Fahrtrichtung stadtauswärts gesperrt werden.
Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit sechs Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften im Einsatz - so der Bericht von Feuerwehrsprecher Timmy Fiss, Pressesprecher Stadtfeuerwehr Sehnde