Unfall auf der B443

Unfallstelle am Dienstag (Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde)

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Sehnde (r/gg). Beim Zusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der B443 zwischen Sehnde und Laatzen sind am Dienstag voriger Woche zwei Personen leicht verletzt worden. Ein Toyota Yaris war beim Linksabbiegen mit einem entgegenkommenden Pkw kollidiert. Die Polizei sucht zur Aufklärung nun nach Zeugen des Unfalls.
Nach Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover war eine 39-Jährige um 7.10 Uhr aus Richtung Sehnde kommend auf der B443 unterwegs. In Höhe der A7 wollte sie dann nach links in die Autobahn-Auffahrt in Fahrtrichtung Hamburg abbiegen, als ihr Wagen mit einem entgegenkommenden Honda Civic zusammenstieß, der geradeaus in Richtung Sehnde fuhr.
Sowohl die 39-Jährige als auch der 30 Jahre alte Mann am Steuer des Hondas wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Gleiches gilt für einen Hund, der auf der Rückbank des Toyotas mitfuhr. Aufgrund seiner Verletzungen wurde der Dackel von Einsatzkräften der Ortsfeuerwehr Müllingen-Wirrigen in die Tiermedizinische Hochschule Hannover gebracht. Den entstandenen Sachschaden bezifferte die Polizei mit rund 4.500 Euro.
Zur Aufklärung des Unfallhergangs sucht die Polizei nun nach Zeugen. Wer Hinweise zum Ablauf geben kann, wird gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109 18 88 zu melden.