Turnhalle gesperrt

Sanierung noch nicht abgeschlossen

DOLGEN (r/gg). Die Turnhalle bleibt bis auf weiteres gesperrt, weil die Sanierung der Versorgungsleitungen noch nicht abgeschlossen ist. Zum Sachverhalt klärt die Stadtverwaltung auf: In der Nacht vom 24. zum 25. Juli ist ein Warmwasserspeicher im Obergeschoss der Turnhalle geplatzt. Die genaue Ursache ist nicht bekannt. Zu vermuten ist, dass dieser alterungsbedingt korrodiert und gerissen ist. Am Freitag, 26. Juli, wurde mit dem Schadensregulierer der Versicherung und einem Schadenssanierer vor Ort ein Gespräch geführt. Die Trocknung sollte in der folgenden Woche beginnen. Leider wurde dieses Versprechen nicht gehalten und die Trocknung wurde erst am Montag, 5. August, begonnen. Am Mittwoch, 7. August, wurde der defekte Speicher abgeklemmt und die Trinkwasseranlage wurde in Betrieb genommen. Seit dem konnten zumindest die WC Anlagen benutzt werden. Am 23. August, konnten die Trocknungsgeräte im Obergeschoss und in den Umkleiden demontiert werden. Aufgrund der starken Durchfeuchtung im Flurbereich wurde die Trocknung aber erst am Freitag, 13. September, komplett beendet. Am Montag, 16. September, hat der beauftragte Elektriker die Elektroanlage geprüft und wegen der schlechten Widerstandswerte im Leitungsnetz die Anlage vom Netz nehmen müssen.
In den letzten Tagen wurde eine Ursachenforschung vorgenommen, um festzustellen, warum es zu den wiederholten Fehlermeldungen im Leitungsnetz kommt. Neben einem maroden Leitungsnetz wurde dabei festgestellt, dass einige Bauteile noch immer durchfeuchtet sind und somit die Fehler verursacht haben.
Zum weiteren Vorgehen: Um die verbliebene Feuchtigkeit aus dem Gebäude zu bekommen, wurden Trocknungsgeräte aufgebaut. Zusätzlich wurden die Wandbeläge wie Putz und Fliesen in den Feuchtebereichen entfernt, um eine zügigere und bessere Trocknung zu erzielen. Zusätzlich sind Elektrofachplaner dazu aufgefordert die Komplettsanierung der Elektrik zu prüfen und hierbei temporäre Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen, um den Sportbetrieb möglichst zügig wieder aufnehmen zu können.
Parallel zur Behebung des Wasserschadens werden in der Stadtverwaltung gerade, wie dem Verein zugesagt, die Planungen zur Sanierung der Sanitär- und Umkleideanlagen durchgeführt. In den vergangenen Jahren kam es aus verschiedenen Gründen immer wieder zur Verschiebung der Sanierung der Sanitär- und Umkleideanlagen.