Theologe Fulbert Steffensky ist im Bonhoefferhaus zu Gast

Wann? 17.11.2010 18:00 Uhr

Wo? Ev.-luth. Bonhoefferhaus Sehnde, Am Papenholz 10, 31319 Sehnde DEauf Karte anzeigen
Sehnde: Ev.-luth. Bonhoefferhaus Sehnde | Die evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden Sehnde, Ilten, Ahlten, Haimar und Rethmar laden herzlich zu einer regionalen kirchlichen Veranstaltung mit dem als beliebten Redner bei den Kirchentagen bundesweit bekannten Theologen Fulbert Steffensky ein.
Sein Vortrag mit liturgischer Rahmung am Buß- und Bettag (Mittwoch, 17. November), ab 18.00 im Bonhoefferhaus Sehnde, Am Papenholz 10, steht unter dem Titel „Brauchen wir noch Buße und Gebet?“.
Fulbert Steffensky ist durch Literatur und Vorträge bekannt. Über Jahrzehnte hat er sich zu lebensnahen, auch politischen Themen geäußert. In den letzten Jahren hat er viel Lesenswertes zum Thema Spiritualität, Gebet und Frömmigkeit geschrieben.
Steffensky hat seine theologische Laufbahn als Mönch begonnen. Er konvertierte zum lutherischen Bekenntnisund war viele Jahre mit der Theologin Dorothee Sölle verheiratet. Er ist Professor für Religionspädagogik.
Der Vortrag will eine Antwort geben auf die Frage nach persönlicher Spiritualität im Alltag, aber auch auf die Frage nach unserem Umgang mit Schuld. Es wird auch möglich sein, darüber mit Steffensky ins Gespräch zu kommen.
Durch eine liturgische Rahmung des Vortrages wird auch für Singen,Musik, Gebet und Stille Raum sein. Im Anschluss an die Veranstaltung laden die Gemeinden zum Stehempfang ein.