Theaterfahrt des Kulturvereins

Zwischen Liebe und Verhandung mit dem Teufel stehen die Pantöffelchen in Tschaikowskys Oper. (Foto: TfN Hildesheim)

Tschaikowsky Pantöffelchen auf der Bühne

SEHNDE (r/gg). Eine Theaterfahrt zum TfN-Hildesheim bietet der Kulturverein für Samstag, 29. Dezember, an. Um 19.30 Uhr wird dort die komisch-fantastische Oper "Die Pantöffelchen" von Pjotr Tschaikowsky aufgeführt. Zur Handlung: In der Nacht vor Weihnachten stellt Oxana ihren Verehrer Wakula vor eine schier unlösbare Aufgabe: Er soll ihr goldene Pantöffelchen bringen, die sonst nur die Zarin selbst trägt. In seiner Verzweiflung sichert sich Wakula die Unterstützung des Teufels persönlich und begibt sich mit ihm auf die abenteuerliche Reise, diese Pantöffelchen zu beschaffen.
Pjotr Tschaikowsky ist heute vor allem als Komponist dramatischer Opern wie „Eugen Onegin“ und „Pique Dame“ bekannt. "Die Pantöffelchen" jedoch sah er selbst als sein musikalisch gelungenstes Werk an. Es ist zugleich sein lustigstes und heute eine Rarität. In bunten musikalischen Farben bebildert das 1887 uraufgeführte Stück die Verrücktheit des märchenhaften Dorflebens: von den grotesken Begegnungen des Teufels mit der Dorfgemeinschaft über das verrückte Têteà- Tête von Solochas zahlreichen Verehrern in Kohlesäcken bis hin zur märchenhaften Reise Wakulas an den Hof der Zarin. Eine Opernrarität in magisch-sinnlicher Inszenierung von Anna Katharina Bernreitner.
Wer an der Theaterfahrt des Kulturvereins teilnehmen möchte, meldet sich per E-Mail karten@kultur-sehn.de oder unter der Rufnummer 0151 21 59 50 43.