Termine der Schützengesellschaft

Eierschießen, Königsschießen und Schützenfest

Höver (r/gg). "Die Schützengesellschaft (SG) hat ihr Frühjahrsprogramm aufgelegt, das mit dem traditionellen Schützenfest am letzten Maiwochenende seinen Höhepunkt erreichen wird", so die Ankündigung von SG-Pressewart Ulf Schärling. Zunächst wird das Eierschießen durchgeführt. Hierbei können alle Einwohner von Höver ab zwölf Jahren und die SG-Mitglieder im Schützenhaus mit dem Luftgewehr schießen und erhalten für jede getroffene Zehn und für geschossene Sätze Eier. Nach der Eierverteilung am Gründonnerstag, 14. April, werden um 20 Uhr in der Schützenhaus-Küche wieder Eier-Leckereien zubereitet. Die Schießtermine sind am 4., 8. und 11. April jeweils von 19.30 bis 21.30 Uhr.
Wer nicht schießen kann oder will, hat die Möglichkeit beim Schießsportleiter Torsten Hein Eier telefonisch unter der Rufnummer 05132 94 54 54 oder per E-Mail torsten.hein@sg-hoever.de zu bestellen. „Die Möglichkeit, Eier ohne Schießen zu erwerben, hatten wir anlässlich der Corona-Beschränkungen eingeführt. Das kam gut an. Deshalb wollen wir das beibehalten und liefern diese Eier dann am Karfreitag aus“, erklärt Torsten Hein und hofft auf rege Beteiligung an dieser und den folgenden Veranstaltungen.
So wird ein Königs- und ein Volkskönigsschießen durchgeführt. An den Montagen vom 4. April bis zum 9. Mai kann jeweils von 20 bis 21.30 Uhr im Schützenheim, Schützenstraße 10, auf die Scheiben geschossen werden. Zusätzlich kann Samstag, 14. Mai, von 16 bis 18 Uhr genutzt werden. Am Volkskönigsschießen können alle Einwohner Hövers über 18 Jahre teilnehmen, die keinem Schießsport treibenden Verein angehören.
„Neben den erwähnten Wettbewerben finden auch noch weitere vereinsinterne Schießen statt, die Einzelheiten zu allen Veranstaltungen veröffentlichen wir in unseren Informationskästen an der Brunnenstraße und am Schützenheim. Und alle Majestäten werden beim Sommerschützenfest der SG Höver vom 27. bis 29. Mai proklamiert. Die Schützengesellschaft Höver freut sich, wieder eine große Veranstaltung durchführen zu können. Soweit es die Coronabestimmungen zulassen, wollen wir drei Tage durchfeiern“, sagt der SG-Vorsitzende Wolfgang Großmann.