Tanne brennt lichterloh

Einsatzkräfte der Feuerwehr räumen Brandreste aus dem Container an der Sporthalle in Rethmar. (Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde)

Feuerwehr löscht und schützt Umfeld

SEHNDE (r/gg). Die Ortsfeuerwehren Rethmar und Evern wurden am Montagnachmittag zu einer brennenden Tanne zum Sportplatz an der Seufzerallee in Rethmar gerufen. Um 15.22 Uhr meldeten mehrere Anrufer per Notruf 112 den Vollbrand einer einzel stehenden Tanne an der Seufzerallee in Höhe des Sportplatzes. Die Regionsleitstelle alarmierte daraufhin die örtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr und den Rettungdienst. Bei Ankunft der Einsatzkräfte an der Einsatzstelle war die drei Meter hohe Tanne von Bauarbeiter mittels Arbeitsgerät bereits umgeschoben worden. Das Feuer hatte aber mutmaßlich auf einen angrenzenden Lagercontainer des Sportvereins übergriffen. Der Brand wurde von zwei Angriffstrupps der Feuerwehr unter Atemschutz mit Wasser schnell unter Kontrolle gebracht werden. Eine Gasflasche war rechtzeitig geborgen worden. Der Inhalt des Containers wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr setzte mehrere Atemschutztrupps ein, um den Conatiner leerzuräumen und Glutnester abzulöschen.
Personen kamen nicht zu Schaden. Die Brandursache ist unklar und wird von der Polizei derzeit ermittelt. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Rethmar und Evern, sowie der Rettungsdienst mit 30 Einsatzkräfte und fünf Fahrzeugen. Der Einsatz der Feuerwehr war gegen 17.10 Uhr beendet - so der Bericht von Feuerwehr-Sprecher Tim Herrmann. Der Sachschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt. Da die Polizei bisher die Ursache nicht klären konnte, werden nun Zeugen gesucht, die Hinweise zu dem Brand geben können. Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05132 827 115 beim Polizeikommissariat Lehrte zu melden.