Sven Grabbe ist der neue Ortsbrandmeister in Sehnde

Wirken auf dem Foto noch ein bisschen so, als könnten sie es gar nicht fassen, sind aber beide erfahrene Feuerwehrkräfte: Der neue Sehnder Ortsbrandmeister Sven Grabbe (rechts) und sein ebenfalls neu gewählter Stellvertreter Fabian Lehrke (links). (Foto: Feuerwehr Sehnde)

Auch Stellvertreter Fabian Lehrke war schon mit zehn Jahren in der Ortsfeuerwehr aktiv

SEHNDE (r/kl). Bei der Jahresversammlung im Januar hatte der Sehnder Ortsbrandmeister Jürgen Dauter seinen Rücktritt angekündigt. Bei einer Mitgliederversammlung bestimmten die Angehörigen der Einsatzabteilung nun die zukünftigen Funktionsträger.
Zum neuen Ortsbrandmeister wurde Sven Grabbe gewählt. Der 49-jährige Inhaber eines Pflegedienstes trat schon im Alter von zehn Jahren in die Jugendfeuerwehr ein. Nach einer mehrjährigen Tätigkeit im Kommando als Gruppenführer und als Kassenwart wurde Grabbe vor zwei Jahren zum stellvertretenden Ortsbrandmeister gewählt. Zu seiner Ernennung als Ortsbrandmeister ist nun noch die Zustimmung des Rates der Stadt Sehnde erforderlich.
Zu seinem Stellvertreter wählten die Anwesenden Fabian Lehrke. Auch der 30-jährige studierte Landwirt ist mit zehn Jahren in die Jugendfeuerwehr eingetreten. In der Feuerwehr übt er gegenwärtig das Amt des Atemschutzgerätewartes aus. Er wird zunächst kommissarisch berufen werden, da ihm zur Ernennung zum Ehrenbeamten noch ein Lehrgang an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) fehlt.