Stadtschützenfest im "Herzen von Sehnde" wieder ein Hit!

Steht in diesem Jahr beim großen Festumzug am Sonntag zu ihrem 40-jährigen Bestehen besonders im Mittelpunkt: Die Damenabteilung der Schützengesellschaft Sehnde (vorn rechtsJubiläumsketten-Siegerin Bärbel Lauenstein). (Foto: Archiv/Walter Klinger)
 
Ein Prunkstück: Kassenwartin Julia Schnabel (li.) und Janina Behrens, Schriftführerin und 2. Damenleiterin der Schützengesellschaft Sehnde, präsentieren die von Schützenchef Wolfgang Walter zum 40-jährigen Bestehen gestiftete Damen-Jubiläumskette. (Foto: Walter Klinger)

Heute Rockfestival auf der Marktbühne - Morgen Familieneinkaufs-Sonntag!

SEHNDE (r/kl). An ihrem Schützenfest hängt das Herz vieler BewohnerInnen der Sehnder Kernstadt, seit es aber als Stadtschützenfest gefeiert wird, bringt es BesucherInnen aus der ganzen Stadt und ihrem näheren Umland ins "Herz von Sehnde". Auch bei der gestern erfolgreich begonnenen Neuauflage zeichnet sich wieder eine Riesenbeteiligung ab - als Programmhöhepunkte im bunten (und auch sämtlich eintrittsfreien) Festgeschehen locken Samstagabend, 23. Juni, ein Rockmusikfestival mit Vorband und "Mit 18" Westernhagen-Cover auf der Marktplatzbühne und am morgigen Sonntag während des Familieneinkaufstages von 13.00 bis 18.00 Uhr auch der große Festumzug mit anschließendem Musikfestival im Festzelt in die Sehnder Innenstadt.
Samstagnachmittag bringt die Schützengesellschaft Sehnde zunächst einmal gesellig ihre Königsscheiben aus. Schon mit dem Eintreffen zurück im Zelt beginnt ab 18.00 Uhr im Kreise der Arbeitsgemeinschaft "Schützen der Stadt Sehnde" ein neuerliches Königsschießen: Um den Titel "Zeltkönig" können am Schießbudenstand davor alle BesucherInnen wetteifern. Die Schützen stärken sich bei einem gemeinsamen Essen für das Abendprogramm mit DJ "Galaxy".
Wie schon gestern, verwandelt sich auch der Sehnder Markplatz heute Abend wieder in eine Partyzone: Auf der Musikbühne bringt die Rockband "Hear not listen" die Fans in Stimmung für den mit Spannung erwarteten Auftritt der bekannten Westernhagen-Coverband "Mit 18" und ihrem neuen Sänger.
Gelegenheit zum Innehalten bietet der Zeltgottesdienst am Sonntag, 24. Juni, ab 10.30 Uhr. Durch das Königsessen gestärkt, werden ab 14.00 Uhr die Gastvereine für den um 14.30 Uhr beginnenden großen Festumzug durch die City empfangen. Zwar haben die Sehnder Schützen kein eigenes Fanfarencorps mehr, doch die ZuschauerInnen dürfen sich auch bei der anschließenden "Großen Musikparade" im Festzelt auf das Fanfarenkorps Hannover, das Spielmanns- und Fanfarencorps Pattensen, den Feuerwehrmusikzug Algermissen und den Spielmannszug Lühnde freuen.
Den Besuch von Fest, Vergnügungspark und Umzug können die SehnderInnen und ihre Gäste zugleich mit dem Familieneinkaufs-Sonntag von 13.00 bis 18.00 Uhr in den Geschäften der Sehnder Innenstadt verbinden. Die dabei zahlreich lockenden "Schnäppchen" werden beim Festumzug durch süße Überraschungen vom Festwagen der IGS-Kaufleute mit ihrem neuen Vorsitzenden Otfred Schreek (einst auch Gründer und Ideengeber des Stadtschützenfestes) ergänzt. Auch die Spargemeinschaft "Zur Erholung" (Treffen der Mitglieder schon um 13.30 Uhr am Eiscafé "Cortina") gestaltet wieder einen Festwagen.
Das "Große Finale" unter Regie von Top-DJ "Galaxy" beschließt die drei erlebnisreichen Fest-Tage.
Im Zelt ist bis dahin die Damenabteilung der Schützengesellschaft Sehnde einer der Stimmungsmotoren des Festes. 1972 wurde sie gegründete und feiert jetzt ihr 40-jähriges Jubiläum. Dazu stiftete Schützenchef Wolfgang Walter eine Jubiläums-Wanderkette. An vier Terminen beim Monatsschiessen der Damen konnten die Schützinnen ihr Glück versuchen. Bärbel Lauenstein gewann die Kette mit einem 11 Teiler, vor Damenleiterin Christiane Walter (21 Teiler) und ihrer Tochter Karina Walter (29 Teiler).