Spiel und Spaß bei der "1. Waldrallye" der Kinderfeuerwehr Sehnde

Die Sehnder Kinderfeuerwehr-Kinder und ihre Betreuer/innen hatten viel Spaß bei ihrer "1. Waldrallye". (Foto: Dana Noll)

Ein Beitrag von Dana Noll - Über 50 Mädchen und Jungen bewältigten Aufgaben an 14 Stationen

SEHNDE (dno). Trotz tropischer Temperaturen kamen die Kinder mit langen Hosen, Kopfbedeckung und festen Schuhen zum Treffpunkt der Waldrallye der Stadtkinderfeuerwehr Sehnde auf den Spielplatz nahe dem Brahmsweg.
Wer sich noch nicht gegen Zecken, Mücken und die restlichen nervigen Waldbewohner geschützt hatte, wurde von seinem Betreuer nochmal kräftig eingecremt. „Gute Vorsorge ist alles, denn wir wollen hier im Wald Spaß haben“, so Stadtkinderfeuerwehrwartin Birgit Bettmann.
Und den hatten die etwa 50 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren mehr als genug! Der achtjährige Philipp antwortete auf die Frage, ob er sich freuen würde, „Was glaubst du denn – ist doch klar!“
Alle zwei Jahre wird ein solches Event veranstaltet, mal mit Fahrrädern, dann per pedes durch die Stadt und nun eben durch den Wald. Die Kinder sollten spielerisch an Tiere und Pflanzen im Sehnder Stadtwald herangeführt werden. Doch bevor es losgehen konnte, wurden erst einmal die „Waldregeln“ besprochen.
An insgesamt 14 Stationen bewiesen die Kinder Geschicklichkeit, Wissen und Teamgeist. In 5er Gruppen starteten die Kinder, jeweils von einem Betreuer begleitet, zur ersten Station: Tannenzapfen-Weitwurf!
Auch die anderen Aufgaben wie Waldgeräusche erkennen, Gerüche erraten, Memory, Tierspuren lesen, puzzlen, Fragenlotterie oder Fühlkiste machten den Kindern großen Spaß.
Besonders interessant war Station 8, bei der optisch einiges geboten wurde. Hier hatte die Jägerschaft ausgestopfte Tiere bereitgestellt, die erraten werden mussten. Begeisterungsstürme und so manchen Lacher erntete der „Geweihlauf“, der durch einen Slalomparcour führte.
Am Ende der Waldrallye gab es verschwitzte und glückliche Kinder an die Eltern zurück, die eine ganze Menge zu erzählen - und auch zu naschen - hatten. Denn jeder Teilnehmer/in bekam für seinen Einsatz eine große „Haribo“-Box.
Als Sieger konnte Stadtkinderfeuerwehrwartin Birgit Bettmann die Gruppe Müllingen-Wirringen 2 verkünden, welche den Wanderpokal vor Sehnde und Müllingen-Wirringen 1 gewann. Damit findet die nächste Waldrallye in zwei Jahren in Müllingen-Wirringen statt. Auf den weiteren Plätzen folgten Rethmar 1, Rethmar 2, Wassel 1, Ilten 2, Höver, Wassel 2 und Ilten 1.