Sommerfest der Aktion Rucksack in Sehnde war ein voller Erfolg

War eine runde Sache: Das muntere Sommerfest der Aktion Rucksack des Bündnisses für Familie im Garten der freikirchlichen Gemeinde. (Foto: Bündnis für Familie)

Noch weitere Ehrenamtliche zum Mithelfen gesucht

SEHNDE (r/kl). Die Aktion Rucksack (Begrüßung von Neugeborenen) vom Bündnis für Familie Stadt Sehnde hatte alle Familien, die im ersten Jahr der Aktion Rucksack besucht wurden, zu einem bunten und fröhlichen Nachmittag in den Garten der freikirchlichen Gemeinde Sehnde eingeladen.
Nach einer kurzen Begrüßungsrede von Vivien Köhne (Leiterin der Aktion Rucksack) und Jennifer Glandorf (Koordinatorin Bündnis für Familie) sangen die Kinder der Freikirche Sehnde zwei Lieder unter musikalischer Begleitung der Musikschule Melnikov.
Bei Kaffee, Kuchen und Kakao bestand die Möglichkeit, alle ehrenamtlichen RucksacküberbringerInnen wieder zu treffen, andere junge Familien aus Sehnde kennen zu lernen und neue Kontakte zu knüpfen.
Dank eines breiten Bastel- und Spielangebotes mit T-Shirt-Bemalen, Trampolinspringen, einer Rutsche ins Bällebad und Vielem mehr, kam bei den Kindern keine Langeweile auf und die Eltern hatten Gelegenheit, in Ruhe ein Stück Kuchen und eine Tasse Kaffee zu genießen. Als besonderes Highlight sorgte Clown Floh aus Sehnde für viel Spaß und Unterhaltung und begeisterte die Kinder mit ihren Ballonkunstwerken.
Nach einem vergnügten Nachmittag waren sich die Koordinatoren, die Ehrenamtlichen und jungen Familien einig: es war ein gelungenes Sommerfest, das gerne wiederholt werden kann.
Ein besonderer Dank geht an die Mitglieder der freikirchlichen Gemeinde, die dieses Fest mit großem Engagement unterstützt haben.
Die Aktion Rucksack freut sich weiterhin über lebenserfahrene Menschen, die ehrenamtlich tätig werden möchten und Lust haben Begrüßungsrucksäcke in die jungen Familien zu bringen. Wer Interesse hat, meldet sich bitte bei Jennifer Glandorf im Rathaus Sehnde oder bei Vivien Köhne.