Seniorenbeirat stellt sich vor

Mathias Götting (oben, von links), Karlheinz Drewes, Klaus Melchert, Peter Holler, Hermann Krähling, Reinald Taeger; Peter Bartel (unten, von links), Brunhilde Ahlfeldt, Barbara König und Christa Bombien. (Foto: Anja Hettling)

Erste konstituierende Sitzung folgt

Sehnde (r/gg). Unter der Regie der Ehrenamtskoordinatorin in der Stadtverwaltung, Anja Hettling, läuft die Begleitung der jetzt gewählten Mitglider des Seniorenbeirates. Stimmberechtigt waren 6.365 Bürger, die aufgerufen waren, an der Briefwahl teilzunehmen. 
Wahlberechtigt zum Seniorenbeirat waren grundsätzlich alle Bürger der Stadt Sehnde, die das aktive Wahlrecht zum Rat der Stadt besitzen und mindestens das 60. Lebensjahr im Wahljahr vollenden. Mitglieder des Rates der Stadt Sehnde und der Ortsräte sowie Bedienstete der Stadt Sehnde waren nicht in den Seniorenbeirat wählbar. Die Wahlbeteiligung lag mit 2.397 abgegebenen Stimmen (davon 23 ungültig) bei 37,66 Prozent. Es entfielen auf die Wahlvorschläge folgende Stimmenanzahl: Peter Holler 399 Stimmen, Karlheinz Drewes 376 Stimmen, Barbara König 364 Stimmen, Christa Bombien 297 Stimmen, Hermann Krähling 270 Stimmen, Brunhilde Ahlfeldt 203 Stimmen, Mathias Götting 155 Stimmen. Ersatzpersonen: Klaus Melchert 147 Stimmen, Peter Bartl 100 Stimmen und Reinald Taeger 63 Stimmen.
Die Gewählten haben die Annahme der Wahl schriftlich gegenüber der Wahlleitung erklärt. Die erste konstituierende Sitzung ist für 15. September um 18 Uhr im Ratssaal geplant.