Selbsthilfe bei Demenzbegleitung

SEHNDE (r/gg). Der monatlich stattfindende Gesprächskreis für Angehörige, Freunde und Unterstützer von Menschen, die an Demenz erkrankt sind, findet aufgrund der aktuellen Regeln im Umgang mit der Corona-Virus-Pandemie im April nicht statt. „Wir hoffen sehr, dass wir das Treffen schon im Mai in der Begegnungsstätte Peiner Straße fortsetzen können“, sagt Horst Merkel, der den Selbsthilfe-Gesprächskreis des AWO Ortsvereins Sehnde in Zusammenarbeit mit der AWO Region Hannover leitet. Der Diplom-Psychologe bietet Interessierten an, sich telefonisch mit ihm unter der Rufnummer 0511 54263849 in Verbindung zu setzen, wenn sie Gesprächsbedarf haben oder Fragen per E-Mail zu stellen an horst_merkel@t-online.de.